zur Navigation springen

Crosslauf : Steiler Berg vor dem Ziel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

70 Starter wollten beim Wettbewerb im Burger Wald dabei sein.

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2014 | 05:04 Uhr

Mit knapp 70 Läufern war die Teilnehmerzahl zwar nicht berauschend, aber dennoch zufriedenstellend. Der Kreisleichtathletik-Verband Dithmarschen hatte zum Crosslauf nach Burg eingeladen. Statt der Crosslaufserie mit drei Veranstaltungen organsierte der KLV in diesem Winter nur den Lauf in Burg als offene Kreismeisterschaft. Die Wälder in Heide/ Weddinstedt sowie der Gudendorfer Forst waren von den Sturmschäden so in Mitleidenschaft gezogen, dass ein regulärer Wettkampf nicht gewährleistet werden konnte.

Nun konzentrierte sich alles auf Burg. Am Veranstaltungstag wurde das Wettkampfbüro von Nachmeldungen überschüttet. „Das war zwar ein bisschen nervig, aber dennoch freuten wir uns über die Teilnehmer“, sagte KLV-Vorsitzende Wiebke Schiffler angesichts der gut 50 Voranmeldungen. Frank Svendsen, Fußballtrainer des FC Burg, hatte seine Spieler kurzerhand motiviert, am Crosslauf teilzunehmen. Erfreulich für die Sportler: Die Strecke war mit knapp sieben Kilometer etwas kürzer als in den Vorjahren. Fünf Runden mussten allerdings gelaufen werden, fünf Mal der steile Berg kurz vor dem Ziel bewältigt werden.

Da hatten es die Jüngsten einfacher: Die U 10-Mädchen und -Jungen liefen knapp 800 Meter. Finja Bartel vom Marner TV siegte in drei Minuten. Bei den Jungen war Christoph Böhe von Tura Meldorf schnellster Läufer mit 2:50 vor Mats Schaller vom TSV Eddelak (2:56). Die U12/14 starteten gemeinsam über 1450 Meter. Emily Pioch (MTV Heide) siegte bei den unter 12-Jährigen in 5:21 und Lina Ziehe (MTV Heide) in 5:47 bei den älteren Mädchen. Neal Hoyer vom MTV Wilster siegte bei den unter 12-jährigen Jungen in 5:16, Justus Siewert (MTV Heide) in 5:14 bei der U14 Altersklasse. Die Frauen, weibliche und männliche Jugend starten gemeinsam über die 3000 Meter. Tarje Mohrdieck (14) vom VfB Brunsbüttel lief mit 11:13 die beste Zeit vor Paulina Kayer (14) vom SC Itzehoe mit 11:13.

Bei den Männern zeigte Uwe Schimkus von der LG Neumünster allen die Hacken und lief die Strecke in 22:45 Minuten. Der 45-Jährige erreichte vor Kai Neumann (23) vom SC Itzehoe das Ziel, der 24:52 brauchte. Dritter war Jochen Westphal von der LG Elmshorn (24:58). Schnellster Dithmarscher Läufer war der knapp 20-jährige Johannes Holm von der LG Dithmarscher Westküste in 26:02 und Ben Matthiesen (30) vom MTV Heide in 26:14.

Alle Ergebnisse des Burger Crosslaufes stehen auf der Homepage des KLV Dithmarschen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen