zur Navigation springen

2. Basketball-Bundesliga ProB : Starke Defense bleibt Eagles-Erfolgsrezept

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

80:74 in Schwelm: Dritter Itzehoer Sieg in Folge

von
erstellt am 16.Nov.2015 | 05:00 Uhr

Jetzt wird es eine Serie: Mit dem dritten Erfolg nacheinander haben sich die Itzehoe Eagles auf den vierten Rang der 2. Basketball-Bundesliga ProB vorgeschoben. Bei den EN Baskets Schwelm siegten sie 80:74 (19:16, 15:20, 20:14, 26:24).

„Ein hart erkämpftes Spiel“, kommentierte Eagles-Coach Pat Elzie und nannte auch gleich den Grund für den Sieg: „Die Jungs haben wieder super verteidigt.“ So übernahmen die Eagles von Beginn an das Kommando, der Abstand betrug allerdings nur wenige Punkte, da sie viele Chancen liegen ließen, gerade von der Drei-Punkte-Linie. Fünf Treffer bei 20 Versuchen standen am Ende in der Statistik, keine gute Quote. Zum Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Viertels gerieten die Gäste in der Offensive aus dem Tritt, minutenlang gelang ihnen kein Korberfolg. Größere Folgen hatte das wegen der guten Defensive zunächst nicht, zum Ende des Abschnitts allerdings kam Schwelm etwas besser zurecht und ging schließlich mit einer 36:34-Führung in die Halbzeitpause.

In dieser fand Elzie offenbar die richtigen Worte, denn nach Wiederbeginn waren die Eagles voll da. Mit zwei Körben brachte Charles Bronson sein Team in Führung, die bis zum Ende Bestand haben sollte. Punkt um Punkt folgte in einem 11:0-Lauf bis zum 45:36, aber wieder ließen sich die EN Baskets nicht abschütteln und verkürzten. Dabei halfen die Eagles mit, die in dieser Phase eine Reihe von Freiwürfen vergaben. 16 Fahrkarten von der Linie waren es insgesamt, die Quote lag wieder unter 60 Prozent.

Doch sein Team habe Moral und Charakter gezeigt, freute sich Elzie. Die Eagles ließen die Wende nicht zu, fanden immer im richtigen Moment die Antwort. Zwischen vier und acht Punkten pendelte der Vorsprung im letzten Viertel, die wichtigen Würfe wurden getroffen – so auch die Freiwürfe in der Schlussphase, als sich die Gäste kaum noch eine Fahrkarte erlaubten. Fünf Eagles punkteten zweistellig, von Charles Bronson und Curtis Allen über den erneut sehr starken Adrian Breitlauch und Aufbauspieler Courtney Belger mit einer herausragenden Rundum-Darbietung bis zu Neuzugang Flavio Stückemann. „Ein super Einstand“, urteilte Elzie über den 30-Jährigen, der sofort voll im Eagles-Spiel war. „Er ist einfach ein Führungsspieler.“

Schwelm sei eine sehr starke Heimmannschaft, die noch vielen Probleme bereiten werde – umso froher war der Eagles-Coach über den Auswärtserfolg. Und über die erneuten Fortschritte bei seinem Team: „Ich bin sehr glücklich über die Entwicklung unserer Verteidigung.“ Sie hat die Itzehoer auf Platz vier gebracht, aber das heiße noch nichts: „Wir müssen weiter arbeiten.“

Am kommenden Sonnabend um 19.30 Uhr erwarten die Eagles den VfL AstroStars Bochum. Karten für diese Partie gibt es im Vorverkauf auf www.eagles-basketball.de, bei Vision in der oberen Feldschmiede sowie im Büro Jens Köhler, Itzehoer Versicherungen, am Marienburger Platz. Die nächste Auswärtspartie steht am Sonntag, 29. November, 16 Uhr, bei den Rostock Seawolves an. Aus Itzehoe fährt ein Fanbus dorthin – Anmeldung bei Stefan Flocken, 04821/94413.

Eagles: Adrian Breitlauch (22, 2 Dreier), Courtney Belger (15, 9 Assists, 9 Rebounds), Flavio Stückemann (13, 2 Dreier), Curtis Allen (13), Charles Bronson (10, 4 Blocks), Johannes Konradt (3, 1 Dreier), Alexander Witte (3), Lars Kröger (1), Patrick Wischnewski, Jonas Böhm.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen