Handball : Souverän das Oberliga-Ticket geholt

Ohne Probleme gelang den Handball-B-Mädchen des MTV Herzhorn der Einzug in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.
Ohne Probleme gelang den Handball-B-Mädchen des MTV Herzhorn der Einzug in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Herzhorner B-Mädchen landen bei der Qualifikation deutliche Siege gegen die Konkurrenz.

23-524800_23-107817778_1555081760.JPG von
05. Juni 2015, 05:20 Uhr

Die Handball-B-Mädchen des MTV Herzhorn qualifizierten sich mit zwei hohen Siegen gegen die HSG Mielkendorf/Mönkeberg (24:15) und die SG Oeversee (25:13) wieder für die Oberliga HH/SH.

Dank des dritten Oberliga-Platzes in der vergangenen Saison mussten die MTV-erinnen erst in der zweiten Runde ins Geschehen eingreifen. Nach dem 19:16 von Mielkendorf/Mönkeberg gegen Oeversee in der ersten Partie des Tages war klar, dass es im nächsten Spiel zwischen Herzhorn und Mielkendorf/Mönkeberg schon um den direkten Aufstieg gehen könnte. Nur bis zum 2:2 blieb es ausgeglichen, dann setzten sich die MTV-Mädchen über 6:2 und 10:3 bis auf 11:4 zur Pause ab. Auch nach der Halbzeit dominierte Herzhorn bis zum 16:6, dann nutzte man die Chance, munter durchzuwechseln. Am Ende hatte der MTV mit zehn Torschützen einen 24:15-Sieg erspielt. Ähnlich lief es gegen Gastgeber SG Oeversee. Von einem 6:4 setzte sich der MTV bis zur Pause auf 12:4 ab. In der zweiten Halbzeit wurde wieder viel gewechselt, auch Stammspielerinnen durften mal ausruhen. Über 17:8 fuhr Herzhorn ein souveränes 25:13 ein.

Bis zum Saisonanfang hat man nun Zeit, an der Feinabstimmung zu arbeiten und Sicherheit in die Abwehr zu gewinnen. „Zu erwähnen ist noch die gute Stimmung in der Mannschaft, die sicherlich auch zu diesen Erfolgen beiträgt. Seit der D-Jugend spielt diese Mannschaften mit den Spielerinnen zusammen; auch zu Beginn dieser Saison gab es nur einen Neuzugang“, erklären unisono die Trainer Antje Harken und Lüder Meyn. Außerdem trainiere man seit der letzten Saison dreimal in der Woche. Das würde alles nicht ohne den Einsatz der Trainer, der Spielerinnen und der Eltern nicht funktionieren.

Den Oberligaaufstieg für den MTV Herzhorn erspielten: Lisa Schaper (TW), Ina Krombach (1), Sophie Nagel, Jule Niemann (3), Jule Kiesel (2), Sarah Kähler (1), Justine Howe (4), Janne Claußen (9), Gisèle von Pereira (10), Imke Becker (1), Carina Bielefeldt (3), Aimée von Pereira (10/4), Annabell John (5)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen