zur Navigation springen

Pferdesport : So viele Nennungen wie lange nicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Großes Reitturnier mit Kreismeisterschaften: Über 1300 Nennungen fordern den Reit- und Fahrverein Nutteln organisatorisch heraus

von
erstellt am 11.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Gut 1300 Nennungen liegen dem Reit- und Fahrverein Nutteln für das „Große Turnier“ vor, das der Club mit Unterstützung vieler Helfer Sonnabend und Sonntag veranstalten wird. Mit der Resonanz ist Ulrike Johannsen zufrieden: „So viele Nennungen hatten wir schon lange nicht mehr, aber wir bewältigen sie an den beiden Tagen.“

Zu denen, die sich beteiligen wollen, zählen viele bekannte Reiter. Unter ihnen befinden sich dann auch Maike Dehmelt, Kevin Much, Nina Weck, Katrin Magens und Moike Gertz (alle Springen) sowie Mette Offt und Julia Müller-Feil (Dressur).

Eingebunden in die Veranstaltung mit 35 Prüfungen sind auch die Kreismeisterschaften der Ponyreiter und die der Pferdereiter der Leistungsklasse 6. Während die Ponyreiter ihre neuen Meister in Dressur und Springen in jeweils drei Wertungsprüfungen ermitteln werden, steht für die Pferdereiter eine Kombination aus Dressur und Springen auf dem Programm.

Zu den Höhepunkten des Turniers zählt neben den Prüfungen um die Meisterschaften auch der Kombinierte Abteilungswettkampf, an dem sich am Sonntagvormittag mindestens 16 Mannschaften beteiligen werden. Genügend Spannung wird auch bei der Dressurprüfung der Klasse L (LK 3+4) am Sonntag (16 Uhr) gegeben sein, denn 33 Paare wollen sich den Wertungsrichtern stellen. Tags zuvor, am Sonnabend ab 18 Uhr, greifen die Springreiter-Mannschaften ins Turniergeschehen ein. Sie müssen sich einer Prüfung der Klasse E stellen. Wer mit seinem Team teilnehmen möchte, muss dies spätestens am Sonnabend um 14 Uhr bekanntgegeben haben.

Höhepunkt für die Springreiter bildet wie in jedem Jahr in Nutteln die Springprüfung der Klasse M mit Stechen. Sie wird am Sonntag um 17 Uhr gerichtet. 26 Paare wollen dabei ihre Visitenkarten abgeben. Bereits eines Stunde zuvor steht die Springprüfung der Klasse L mit 24 Nennungen auf dem Turnierprogramm.

Zu den organisatorischen Vorleistungen für das Turnier zählt auch das Binden der Ehrenkränze. 60 werden es in diesem Jahr sein, die den siegenden Vierbeinern bei der Siegerehrung umgehängt werden. Interessant in diesem Zusammenhang: Das dafür benötigte Eichenlaub wurde vorher von fleißigen Frauen aus dem Dorf auf Fahrradreifen gebunden, die der RuFV in den Monaten vor dem Turnier zusammengetragen hatte. Diese Art der Verwendung von alten Metallteilen ist im Bereich des Kreisreiterbundes Steinburg einmalig. Diese Tradition hält in Nutteln bereits seit Jahrzehnten an.


Turnierplan

 


Sonnabend, 12. August
Springplatz – 7.30 Uhr bis 18 Uhr (mit Stilspringwettbewerben für Pony- und Pferdereiter, Stilspring- und Punktespringprüfungen, Mannschaftsspringen).
Dressurplatz 1 – 7 bis 13.30 Uhr (mit Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen sowie Dressurreiterprüfungen).
Dressurplatz 2 – 7 bis 17 Uhr (mit Dressurprüfungen und Dressurwettbewerben sowie Abteilungswettkampf für Ponyreiter).

Sonntag, 13. August
Springplatz – 7.30 bis 17 Uhr (mit Springpferdeprüfungen, Stilspringprüfungen, Springwettbewerben und Springprüfungen sowie Kombiniertem Abteilungswettkampf für Pferdereiter).
Dressurplatz 1 – 7 bis 16 Uhr (mit Dressurreiterprüfungen, Dressurprüfungen, Pony-Reiter-Wettbewerben und Pony-Führzügel-Wettbewerben).
Dressurplatz 2 – 7.30 bis 13.30 Uhr (mit Abteilungswettkämpfen, Pony-Dressur-Wettbewerben und Dressurreiterprüfung sowie Dressurprüfungen).

Meisterschaftszeitplan
Pferde/KL 6 – Sonnabend, 13.30 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. A; Sonnabend, 16 Uhr: Stilspringen Kl. A.
Ponys (Springen) – Sonnabend, 9.30 Uhr/Stilsspring-WB und 11.30 Uhr/Spring-WB Kl. E (1. + 2. Wertung); Sonntag, 10.30 Uhr/Spring-WB Kl. E (3. Wertung).
Ponys (Dressur) – Sonnabend, 14.30 Uhr/Dressur-WB (1. Wertung); Sonntag, 7.30 Uhr/Dressur-WB und 10.30 Uhr/Dressur-WB (2. + 3. Wertung).
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen