zur Navigation springen

Handball : SG Kollmar gewinnt das Frauen-Derby

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gastgeberinnen sichern sich das Aufsteiger-Duell in der Landesliga gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe mit 17:16.

Im zweiten Spiel in der Handball-Landesliga Süd der Frauen trafen die beiden Steinburger Aufsteiger SG Kollmar/Neuendorf und HSG Horst/Kiebitzreihe zum Derby aufeinander. Dabei holten sich die Gastgeberinnen mit 17:16 (8:8) den zweiten Saisonerfolg. Während die SG mit vollem Kader antreten konnte, musste Horst/RWK auf einige verletzte Spielerinnen und auch den erkrankten Trainer verzichten. So halfen Anna Schettler und Antonia Schröter aus der zweiten Mannschaft aus. Da sich beide Mannschaften sehr genau kennen, entwickelte sich ein spannendes, kampfbetontes und ausgeglichenes Spiel. Über 4:3 (13.), 5:6 (23.) und 7:7 (27.) ging es mit einem 8:8 in die Pause. Kollmar/Neuendorf kam in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel (13:11/45.), während die HSG nicht wie erwartet in die enge Partie zurückfand. Den Siegtreffer zum 17:16 für die SG erzielte Lisa Butenop.


SG Kollmar/N.: Claudia Decker, Nadja Krüger 1, Elena Reimers, Kristin Brandt 1, Lisa Butenop 4, Lena Krüger, Hanna Winter 1, Tasmin Verunac, Janina Großmann, Elena Verunac 4, Kim Kristin Heesch 2, Rebecca Grzesiak-Steinicka.
Horst/RWK: Jana Mohr, Jana Nestler, Janina Nolde 4, Anna Schettler, Kerrin Berndt, Juliana Bähr 1, Lara Harries 2, Lydia Schilling, Antonia Schröter, Jasmin Mogge 7, Ronja Naujokat 2.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen