Fussball-Landespokal : SG Geest trifft auf Cupverteidiger Todesfelde

Torben Rohwedder (rechts, hier im Zweikampf mit Kaltenkirchens Denk) trifft am 16. Juni mit seinem Team von der SG Geest auf den SV Todesfelde.
Torben Rohwedder (rechts, hier im Zweikampf mit Kaltenkirchens Denk) trifft am 16. Juni mit seinem Team von der SG Geest auf den SV Todesfelde.

Der Sieger hat anschließend Heimrecht gegen den Heider SV.

23-524800_23-107817778_1555081760.JPG von
08. Juni 2021, 15:43 Uhr

Schafstedt | Gerade erst ist die Austragung von Fußball-Spielen wieder möglich. Der Fußball-Landesverband will die neuen Möglichkeiten nutzen und noch im Juni die ausstehenden Runden im Landespokal ausspielen. Bei den Männern sind noch zwei Teams des KFV Westküste im Wettbewerb – wenn auch keines aus Steinburg.

SG Geest hofft auf Pokal-Coup

In der letzten Achtelfinalpartie steht am Mittwoch, 16. Juni, ab 19.30 Uhr Landesligist SG Geest in Schafstedt dem Oberligisten und Cup-Verteidiger SV Todesfelde gegenüber. Der Sieger hat dann am Wochenende darauf (vermutlich Sonntag, 20. Juni) Heimrecht gegen Regionalligist Heider SV. Im ersten Viertelfinal-Spiel hatte sich Regionalligist 1. FC Phönix Lübeck mit Mühe 7:6 nach Elfmeterschießen bei Frisia Risum-Lindholm (Oberliga SH) durchgesetzt. Ansonsten erwartet Landesligist FC Kilia Kiel mit dem SC Weiche Flensburg 08 (18.6.) ebenfalls einen Regionalligisten, und der TSB Flensburg empfängt Drittliga-Absteiger VfB Lübeck (20.6.).

NR-Frauen warten noch auf den Gegner

Bei den Frauen wartet der SV Neuenbrook/Rethwisch im Halbfinale auf den Sieger der Partie Risum-Lindholm gegen Hennstedt-Ulzburg. Eine Ansetzung der fraglichen Partien gibt es allerdings noch nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen