zur Navigation springen

Einsteiger willkommen : SCI will für Triathlon begeistern

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nina Eim und Alicia Stölting leiten das Training im Freiwilligen Sozialen Jahr. Jugendliche Leistungssportler unterstützen auch schon den Itzehoer Schüler-Triathlon am 9. Juni.

Der SC Itzehoe (SCI) will eine neue Schüler-Triathlongruppe bilden und ruft dazu Kinder der dritten bis sechsten Klassen auf, sich zu beteiligen. „Angesprochen fühlen sollen sich auch lupenreine Anfänger, die Lust haben, sich zu bewegen“, stellt Abteilungsleiter André Beltz heraus.

Die erste Zusammenkunft für alle interessierten Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren ist für Dienstag, 14. Juni, geplant. Treffpunkt ist um 16 Uhr das „Park-Fitness des SCI“ in der Beethovenstraße 2-4. Trainiert werden die Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren von Nina Eim und Alicia Stölting. Die beiden jugendlichen Sportlerinnen, die im Triathlonsport und in der Leichtathletik erfahren sind, absolvieren innerhalb des SCI ihr Freiwilliges Soziales Jahr und verbinden mit ihrem Engagement auch die Förderung Ungeübter.

Damit die Kosten für die Eltern überschaubar bleiben, stellt der SCI den Interessierten die erforderlichen Kinder-Rennräder zur Verfügung. Mitzubringen wären von jedem Einzelnen ledig Badeanzug beziehungsweise Badehose sowie die geeigneten Turnschuhe und Sportkleidung.

Das Training selbst gestaltet sich nach der Jahreszeit. „Im Sommer und Herbst fahren wir hauptsächlich Rad und üben das Laufen, Schwimmen wird in erster Linie im Winter und im Frühjahr trainiert“, benennt André Beltz die Schwerpunkte im Jahr. Geplant sind darüber hinaus gemeinsame Trainingswochenenden und gemeinsame Fahrten zu den Wettkämpfen.

Es sei keineswegs gefordert, dass sich die Interessenten frühzeitig für eine Vollmitgliedschaft im SCI entscheiden müssen. André Beltz: „Wir machen der neuen Schüler-Triathlongruppe zunächst ein Schnupperangebot, das wir bis zu den Sommerferien aufrecht erhalten.“ Erst danach, mit Beginn des neuen Schuljahres, sollten sich diejenigen, die dabei bleiben wollen, für eine Mitgliedschaft im Verein entscheiden. Der langfristige Vorteil des Beitritts sei, dass Schwimm-, Radfahr- und Leichtathletiktraining bei ausgebildeten Trainern genommen werden kann. Darüber hinaus könne sich auch jeder an den für ihn geeigneten Wettkämpfen auf Vereins- und Verbandsebene beteiligen.

Sowohl Nina Eim als auch Alicia Stölting, denen André Beltz beratend zur Seite stehen wird, sehen sich für ihre Aufgabe gerüstet. „Wir freuen uns darauf“, betont Nina Eim, und Alicia Stölting hofft, „dass wir beim ersten Treffen mit den neuen Schüler-Triathleten viele neue Gesichter sehen werden“.

Wenn es für André Beltz darum geht, den nächsten Itzehoer Schüler-Triathlon (Donnerstag, 9. Juni, ab 8.45 Uhr im Schwimmzentrum Itzehoe) durchzuführen, dann kann er auch in diesem Fall auf Hilfe aus der eigenen Abteilung zurück greifen. Mehrere junge Leistungssportler haben sich bereit erklärt, ihn organisatorisch zu unterstützen. Willkommen ist diese Hilfe schon deshalb, weil sich rund 350 Mädchen und Jungen für die Veranstaltung angemeldet haben. Für die einen geht es um den individuellen Erfolg. Aber auch das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ wird wieder in diesem Rahmen ausgetragen und Schulen aus dem ganzen Land sind zu Gast. Die AVS wird wieder ein Schulteam ins Rennen schicken.

André Beltz hofft, dass über die Schüler-Triathlonveranstaltung am 9. Juni Nachwuchs für den Sport gewonnen werden kann. Deshalb seien auch diejenigen, die sich daran beteiligen werden, „gern gesehene Gäste“ in der von Nina Eim und Alicia Stölting zu führenden Schüler-Triathlongruppe des SCI.

Die Stadtwerke unterstützen den Schülertriathlon u.a. wieder mit freiem Eintritt für die Teilnehmer.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jun.2016 | 05:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen