zur Navigation springen

Badminton-Landesliga Nord : SCI nimmt Schlusslicht auseinander

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer werden Favoritenrolle beim 8:0 in Schleswig gerecht

von
erstellt am 24.Nov.2015 | 18:22 Uhr

Bei seinem letzten Rückrundenspiel in der Badminton-Landesliga Nord wurde der SC Itzehoe seiner Favoritenrolle gerecht und fegte Schlusslicht SV Schleswig mit 8:0 aus dessen eigener Halle. Die Steinburger waren mit einer über 20-köpfigen Fangemeinde in die Schlei-Stadt gereist, die in der Halle ebenfalls klar den Ton angab.

Schon Claas Lantau und Tarek Schulz zeigten im 1. Herrendoppel, warum der SCI auf Tabellenplatz zwei steht. In zwei Sätzen entschieden die Itzehoer das Spiel deutlich zu 14 und zu 13 für sich. Im Damendoppel traten diesmal Sonja Soltwisch und Mareike Groth für den SCI an. Auch wenn die beiden Itzehoerinnen das Spiel insgesamt beherrschten, wurde es am Ende des zweiten Satzes noch einmal spannend. Im Endeffekt wurde der zweite Punkt aber mit 21:13 und 21:18 gesichert. Im dritten Spiel des Nachmittages trat das bisher ungeschlagene 2. Herrendoppel mit Sebastian Remus und Heiko Schulz an. Auch diesmal behielten die beiden Störstädter mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg die Oberhand.

Dagmar Thams begann im Dameneinzel zunächst verhalten und es schien, dass die lauffreudige Gastgeberin Svenja Faust der Itzehoerin Paroli bieten könnte. Doch ab Mitte des ersten Satzes wurde deutlich, dass auch hier der SCI den Punkt aus der Halle entführen wird. Thams gewann schließlich zu 12 und zu 15. Das fünfte Spiel des Tages absolvierten Sonja Soltwisch und Heiko Schulz im Gemischten Doppel gegen die Domstädter Mandy Werl und Mark-Christoph Benthiehn. Die SCI-Formation gewannen auch hier ungefährdet in zwei Sätzen.

Mit dem Zwischenstand von 5:0 stand der Steinburger Sieg bereits zum frühen Zeitpunkt fest. Mit den ausstehenden drei Herreneinzeln sollte die Spielbilanz optimiert werden, denn am Ende der Saison kann es um jeden Spielpunkt im direkten Vergleich gegen den TSV Ladelund gehen, der aktuell ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz steht. Den Anfang machte Tarek Schulz im 3. Herreneinzel. Sein Gegner Alexander Rambow hatte zu keiner Zeit Mittel gefunden gegen den Hünen aus Itzehoe zu bestehen und unterlag deutlich in zwei Sätzen. Auch Claas Lantau machte mit dem Schleswiger Mannschaftsführer Ralf Dohrn kurzen Prozess und verbuchte im Spitzeneinzel einen glatten Zwei-Satz-Sieg für den SCI. Schließlich gab sich auch Sebastian Remus im 2. Herreneinzel keine Blöße und siegte ungefährdet mit 21:8 und 21:15 gegen den Schleswiger Tim Haas.

Nach einer starken Hinrunde findet sich die 1. Badmintonmannschaft aus Itzehoe auf einem ungefährdeten zweiten Tabellenplatz mit 12:2 Punkten wieder. Gleich am kommenden Sonntag geht es bereits zum ersten Rückrundenspiel zur SG Lohe-Rickelshof/Heide. Der erste Aufschlag findet um 11 Uhr in Heide, Rosenstr. 41 im Werner-Heisenberg-Gymnasium statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen