zur Navigation springen

Badminton-Landesliga Nord : SCI lässt Kronshagen keine Chance

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Team glänzt beim Saisonstart mit klarem 7:1-Erfolg

Der SC Itzehoe ist mit einer starken Leistung in die neue Saison der Badminton-Landesliga Nord gestartet. Der TSV Kronshagen wurde in der Wellenkamphalle klar mit 7:1 in die Schranken gewiesen.

Vor knapp 100 Zuschauern eröffneten das 1. Herren- und das Damendoppel den Wettkampf. Bei seinem Debüt trat Tarek Schulz dabei gemeinsam mit dem Ranglistenersten des SCI, Claas Lantau, an und zeigte, warum er jetzt ein fester Bestandteil der ersten Mannschaft ist. Das Doppel harmonierte von Anfang an und brachte die Itzehoer mit 21:16- und 21:18-Satzgewinnen auf Kurs. Im Damendoppel erkämpften sich Dagmar Thams und Sonja Soltwisch nach langen harten Ballwechseln mit 21:15 und 21:17 einen weiteren verdienten Zweisatzsieg. Anschließend zeigte das eingespielte 2. Herrendoppel mit Sebastian Remus und Teamkapitän Heiko Schulz warum die beiden bereits in der vergangenen Saison kaum ein Spiel verloren hatten. Mit 21:10 und 21:14 war der Sieg der Itzehoer zu keiner Zeit gefährdet. Im Nachbarfeld sicherte sich Dagmar Thams im einzigen Dreisatzspiel des Abends gegen die starke Jana Ortlieb den Sieg im Dameneinzel.

Im fünften Spiel der Begegnung ließen die Störstädter keinen Zweifel daran, dass die zwei Punkte in Itzehoe bleiben sollten: Das Mixed mit Sonja Soltwisch und Heiko Schulz gewann deutlich 21:13 und 21:11. Beim Zwischenstand von 5:0 stand der Sieg bereits jetzt fest. Im dritten Herreneinzel behielt Tarek Schulz nach diversen Punkterückständen im Endeffekt deutlich die Oberhand und besiegte Kronshagens Mannschaftsführer Pascual Iglesias mit 21:14 und 21:16.

Das dramatischte Spiel des Abends lieferten sich die Spitzenspieler der beiden Vereine. Im ersten Durchgang konnte Claas Lantau keinen Satzball für sich entscheiden und unterlag nach tollen Ballwechseln in der Verlängerung mit 22:24. Im zweiten Satz fand die Itzehoer Nr. 1 dann kein Mittel mehr gegen den starken Sören Pollmann aus der Kieler Vorstadt und somit ging dieser Punkt in den Norden. Sebastian Remus, der in der vergangenen Saison drittbester Spieler der gesamten Liga war, beherrschte im ersten Durchgang seinen Gegner Marc Lehr und gewann deutlich mit 21:5. Im zweiten Satz kam der Kronshagener besser ins Spiel und überzeugte durch seine Schnelligkeit. Nach großem Kampf behielt der Itzehoer dennoch mit 21:19 die Nase vorn. Aufgrund vieler Zweisatzspiele konnte der SC Itzehoe bereits nach rund zwei Stunden den 7:1-Endstand feiern.

Bereits am kommenden Sonntag um 10 Uhr steht das nächste Punktspiel auf dem Plan. Mit der Partie beim Gettorfer SC beginnt eine Serie von drei Auswärtsspielen für den SCI.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2015 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen