zur Navigation springen

Badminton-Landesliga Süd : SCI knöpft Tabellenführer Punkt ab

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Team erkämpft 4:4-Unentschieden gegen NTSV Strand 08

von
erstellt am 04.Feb.2015 | 05:00 Uhr

Der Tabellenführer der Landesliga Süd hat am vergangenen Wochenende zu spüren bekommen, dass sich das abstiegsgefährdete Badmintonteam des SC Itzehoe längst noch nicht aufgegeben hat: Obwohl die Steinburger gegen NTSV Strand 08 scheinbar aussichtslos mit 1:4 hinten lagen, trotzten sie dem Titelkandidaten am Ende noch ein Unentschieden ab.

Zu Beginn der Partie zeigte der Spitzenreiter, warum er die Tabelle bereits seit Saisonbeginn anführt. Sowohl Claas Lantau/Sebastian Köster im 1. Herrendoppel als auch Mareike Groth/Sonja Soltwisch im Damendoppel mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben und so lagen die Gastgeber schnell mit 0:2 zurück. Bei Heiko Schulz/Sebastian Remus im 2. Herrendoppel sah es deutlich freundlicher aus. Zwar gab es im mittleren Spielabschnitt eine kurze Schwächeperiode, letztlich sicherten die Itzehoer im Entscheidungssatz souverän den ersten Zähler für ihr Team. Nun zogen die Gäste von der Ostsee aber davon: Claas Lantau im Spitzen- und Heiko Schulz im 3. Herreneinzel mussten ihren Gegnern nach jeweils zwei Durchgängen zum Sieg gratulieren. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 4:1 zugunsten des NTSV Strand und für den Sport-Club drohten dunkle Wolken aufzuziehen.

Dagmar Thams sorgte dann jedoch für die Initialzündung. Im Dameneinzel brachten sie auch ein Satzausgleich sowie die Verletzungsunterbrechung ihrer Gegnerin nicht aus der Ruhe und sie verkürzte auf 2:4. Anschließend schaffte Sebastian Remus mit dem 2. Herreneinzel sogar den Anschluss in dieser Partie. In einem ausgeglichenen Duell zweier laufstarker Spieler triumphierte er mit einem knappen 21:19 und 24:22 nach Verlängerung. Nun war alles wieder offen und spätestens jetzt verwandelten die mehr als 100 Zuschauer die Wellenkamphalle in ein Tollhaus. Die beiden Mannschaften trieben es mit dem Mixed sogar noch auf die Spitze, als nach Zwischenständen von 23:21 und 19:21 der dritte Durchgang entscheiden musste. Sonja Soltwisch und Reimer von Leesen führten bereits mit 20:18, doch durch drei vergebene Matchbälle strapazierten sie noch einmal die Nerven des Publikums. Als schließlich das 23:21 für den SCI fiel, brachen alle Dämme: Das überraschende Remis war perfekt. Mit diesem Punktgewinn kletterte der Sport-Club auf Rang fünf der Tabelle, hat aber von allen Teams die meisten Minuspunkte und muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Im vorletzten Spiel dieser Saison empfängt der SCI am kommenden Sonnabend den ATSV Stockelsdorf.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen