zur Navigation springen

Badminton : SCI in Schleswig klarer Favorit

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Landesliga-Team will sich am Sonnabend in der Domstadt nicht überraschen lassen.

Morgen tritt die 1. Badminton-Mannschaft des Sport-Club Itzehoe beim derzeitigen Schlusslicht Schleswig 06 an. Vor dem letzten Spiel der Hinserie liegen die Steinburger mit zwei Punkten Rückstand hinter dem TSV Ladelund auf Rang zwei der Landesliga Nord. Vom Papier her scheint ein Sieg der Itzehoer bereits vor der Begegnung klar zu sein. Aber Vorsicht: Die Plätze vier bis acht in dieser Liga trennen lediglich fünf Punkte und Schleswig erzwang gegen genau diesen 4. (SG Lohe-Rickelshof/Heide) ein Unentschieden. Mit dem Rücken zur Wand werden die Gastgeber um jeden Punkt kämpfen. Die Störstädter können voraussichtlich auf den gesamten Mannschaftskader zurückgreifen und dürfen sich bei dem Kampf um die Tabellenspitze keine Schwächen leisten. Daher fordert Teamkapitän Heiko Schulz hohe Konzentration und vollen Einsatz, um den Abstand zum Tabellenführer so gering wie möglich zu halten. Die Itzehoer Top-Spielerin Sonja Soltwisch feiert ein besonderes Wiedersehen mit ihren ehemaligen Vereinskollegen. Bevor sie 2014 wieder für den SCI auf Punktejagd ging, spielte sie sechs Jahre in der ersten Mannschaft der Schleistädter, zuletzt in der Regionalliga. Der aktuelle Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit der Landesliga Nord ist unverändert der TSV Ladelund, der sich voraussichtlich keine Schwächen leisten und am Sonntag die Herbstmeisterschaft einfahren wird. Der SCI ist bereits vor der Begegnung in Schleswig aufgrund des Punktepolsters vor dem Drittplatzierten Herbstvizemeister. Spielbeginn in der Schlei-Stadt ist am Sonnabend um 14 Uhr in der Lornsenschule (Hermann-Heiberg-Straße).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2015 | 17:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen