zur Navigation springen

Badminton : SCI geht auswärts leer aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Diesmal gab es für das Itzehoer Landesliga-Team bei NTSV Strand und ATSV Stockelsdorf III zwei Niederlagen.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2014 | 04:52 Uhr

Ohne Erfolgserlebnis kehrte das Badmintonteam des Sport-Club Itzehoe von seinen beiden Partien in Timmendorfer Strand und Stockelsdorf zurück. Zwar hatten die Steinburger mit Personalsorgen die Auswärtsreise angetreten, doch gab es in beiden Begegnungen Chancen zum Punktgewinn, diese wurden jedoch nicht genutzt. Nach drei Niederlagen in Folge zieren die Itzehoer zusammen mit der Möllner Sportvereinigung das Tabellenende in der Landesliga Süd. In der Wellenkamphalle kommt es nun am Sonnabend zum direkten Kellerduell dieser beiden Mannschaften.

NTSV Strand – SC Itzehoe 6:2. Dagmar Thams und Sonja Soltwisch standen in ihrer Partie unter Druck, denn auf dem Nachbarfeld hatten Claas Lantau/Reimer von Leesen das 1. Herrendoppel bereits verloren. Doch das Itzehoer Damendoppel behielt auch in der engen Schlussphase die Nerven und glich zum 1:1 aus. Heiko und Tarek Schulz, erstmals im Vater-Sohn-Doppel in einem Pflichtspiel auf dem Feld, mussten sich den Gastgebern geschlagen geben. Als dann auch Class Lantau (1. Herreneinzel), Dagmar Thams (Dameneinzel) und Heiko Schulz (2. Herreneinzel) unterlagen, war das Match bereits zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Tarek Schulz, der an diesem Tag sein Landesligadebüt feierte, unterlag anschließend im 3. Herreneinzel. Nur Sonja Soltwisch und Reimer von Leesen gelangen im Mixed zum Abschluss noch eine Resultatsverbesserung. Vier Dreisatzspiele dokumentieren jedoch eine insgesamt ausgeglichene Partie.

ATSV Stockelsdorf III – SC Itzehoe 5:3. Auch das Match in dem Lübecker Vorort begann mit einem Rückstand: Ines Weidt/Mareike Groth verloren das Damendoppel. Sebastian Remus, der nachgereist war, gewann anschließend mit Claas Lantau das 1. Herrendoppel. Heiko Schulz/Reimer von Leesen setzten den Aufschwung zunächst fort, konnten einen Satzvorsprung jedoch nicht in einen Sieg ummünzen. Auch Claas Lantau vergab eine Führung und verlor das Spitzeneinzel. Gesa Carstens gab trotz guter Ansätze ihr Dameneinzel ab und als ebenfalls Heiko Schulz im 3. Herreneinzel unterlag, war auch diese Auswärtspartie bereits verloren. Mareike Groth/Reimer von Leesen bewiesen anschließend Kampfgeist und bogen das Mixed nach einem Satzrückstand noch einmal um. Auch Sebastian Remus gewann das 2. Herreneinzel und sorgte damit für den dritten Zähler des Tages.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen