zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : SCI entzaubert Lohe-Rickelshof

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Dithmarscher gehen mit 0:8 in Itzehoe unter

von
erstellt am 11.Nov.2015 | 05:00 Uhr

Mit einem deutlichen 8:0 gegen den Tabellenvierten SG Lohe-Rickelshof/Heide, festigte das Landesliga-Badmintonteam des Sport-Club Itzehoe (SCI) den zweiten Tabellenplatz.

Da die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten, griff die neue Aufstellungsvariante von SCI-Teamkapitän Heiko Schulz schnell. Den ersten Punkt fuhren Claas Lantau und Tarek Schulz im ausgeglichenen 1. Herrendoppel gegen den früheren Itzehoer Enno Triebe und seinen Doppelpartner Jürgen Dittmann ein. 21:15 und 21:19 hieß es am Ende für die Itzehoer, wobei ein Netzroller den zweiten Satz entschied. Sonja Soltwisch und Dagmar Thams erkämpften sich im Damendoppel nach langen Ballwechseln und zwei knappen Sätzen (21:19, 21:17) den zweiten Itzehoer Punkt. Im 2. Herrendoppel fanden Sebastian Remus und Heiko Schulz erst im zweiten Durchgang zu ihrer Stärke zurück und gewannen diesen deutlich zu elf, nachdem der erste Satz denkbar knapp erst in der Verlängerung mit 25:23 an die Steinburger gegangen war.

Als besondere Aufstellungsvariante spielten im gemischten Doppel erstmals Claas Lantau und Mareike Groth zusammen. Nachdem der erste Durchgang in der Verlängerung mit 22:24 an die Gäste ging, konnten Satz zwei und drei knapp gewonnen werden. Hiermit war bereits ein Unentschieden beim Zwischenstand von 4:0 gesichert. Sonja Soltwisch kämpfte sich anschließend gegen Sandra Struckmann durch das Dameneinzel. Nach langen kräftezehrenden Ballwechseln musste die Dithmarscherin beim Zwischenstand 21:18 und 17:13 für Soltwisch aufgeben und sorgte damit unfreiwillig für den Itzehoer Siegpunkt.

Die drei Herren-Einzel waren danach nur noch Formsache. Allerdings musste Tarek Schulz über die volle Distanz gehen, nachdem er den ersten Satz verloren hatte. Sebastian Köster dagegen hatte wenig Mühe, um das dritte Herren-Einzel klar für sich zu entscheiden. Blieb nur noch das Top-Einzel, in dem aufgrund der neuen Aufstellungsvariante Sebastian Remus dem ehemaligen Itzehoer Enno Triebe gegenüberstand. Der Itzehoer Youngster ließ dem Routinier keine Chance. Den ersten Satz beherrschte er deutlich mit 21:8 und auch im zweiten blieb er gegen den stärker werdenden Triebe schließlich mit 21:16 erfolgreich.

Der letzte Spieltag der Hinrunde findet nun am 21. November statt, an dem die Itzehoer nach Schleswig reisen müssen. Sollte Tabellenführer Ladelund schwächeln und der SCI in Schleswig gewinnen, ist sogar noch die Herbstmeisterschaft drin.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen