Leichtathletik : Schnelle Zeiten sind zu erwarten

shz.de von
09. Juni 2018, 04:33 Uhr

300 Teilnehmer sollten es schon sein, die am Sonnabend, 23. Juni, an der 20. Auflage des Brokstedter Dorflaufes teilnehmen. Mit dieser Zahl spekuliert insbesondere Stefan Kretschmer, beim veranstaltenden TSV Brokstedt für den Ausdauerbereich zuständig. „Nach 250 Sportlern im vergangenen Jahr, wäre das eine tolle Steigerung“, stellte der Sprecher im Gespräch mit unserer Zeitung heraus. Gerechtfertigt wäre sie auf jeden Fall, denn der Brokstedter Dorflauf wird auf einer Strecke veranstaltet, die flacher kaum sein kann. Insofern sind schnelle Zeiten programmiert.

Angeboten werden vier Läufe und eine Aktivität für Walker. Neben den beiden Wettbewerben über 5,2 und 10 Kilometer – sie werden für den Steinburg-Cup mitgewertet – gibt es noch zwei Läufe: über 400 Meter für Bambini und über 2,5 Kilometer für diejenigen, die in den Langstreckenlauf hineinschnuppern wollen oder sich noch nicht an die längeren Strecken herantrauen. Ein Angebot wird auch den Walkern gemacht. Sie können auf der 5,2 Kilometer langen Strecke zeigen, was in ihnen steckt. Start und Ziel befinden sich für alle Wettbewerbe auf dem Sportplatzgelände in der Straße Am Sportplatz.

Wer teilnehmen möchte, hat ab sofort die Möglichkeit, sich über das Internet anzumelden. Für diese Zwecke steht die Seite www.dorflauf.de zur Verfügung. Meldeschluss ist am Freitag, 22. Juni. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag gegen eine Extragebühr in Höhe von zwei Euro von 14 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich. Ansonsten betragen die Startgebühren drei Euro (Schüler/Jugendliche) beziehungsweise sechs Euro (Erwachsene ab 18 Jahre). Die Teilnahme am Bambinilauf erfolgt kostenfrei.

Einen besonderen Sercive bietet der TSV Brokstedt denjenigen, die sich bis zum 17. Juni anmelden: „Sie bekommen eine persönliche Startnummer mit aufgedrucktem Namen“, stellt Stefan Kretschmer heraus.

Ausdrücklich weist der Lauftreffleiter darauf hin, dass jeder Finisher eine Medaille erhält und dass es Pokale für die Gesamtsieger sowie für die Besten in den Altersklassen gibt. Eine Sonderregelung besteht für die Walker: Pokale gehen an die ersten Drei der Gesamtwertung. Zudem erhalten die ersten Drei jeder Altersklasse während der Siegerehrung eine Urkunde überreicht. Weitere Urkunden gibt es am Veranstaltungstag gegen eine kleine Gebühr oder kostenlos zum Download im Internet.

Um die Gemeinschaften zu fördern, hat sich der TSV Brokstedt entschlossen, für Teams eine Extrawertung durchzuführen. „Ein Team“, so Stefan Kretschmer, „besteht aus mindestens drei Teilnehmern.“ Es könne sich aus Familien- oder Vereinsmitgliedern zusammensetzen oder aus losen Zusammenschlüssen bestehen. Auf jeden Fall sei es wichtig, bei der Anmeldung auf die Schreibweise zu achten. „Um den Anmelder im richtigen Team registrieren zu können, muss der Mannschaftsname immer gleich geschrieben sein. Nur dann ist eine genaue Zuordnung möglich.“ Sich im Team zu beteiligen, habe zudem Nutzen: „Unter allen teilnehmenden Teams verlosen wir attraktive Sonderpreise“, sagte Stefan Kretschmer. Er macht die Aushändigung aber abhängig von der Anwesenheit der Aktiven bei der Siegerehrung. Ansonsten gilt: „Preise werden nicht nachgesandt.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen