zur Navigation springen

Prellball : SC Itzehoe ist Deutscher Turnfestsieger

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Frauenteam landet überraschenden Coup in Berlin / Berkenbaum in die Schranken verwiesen

Beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin haben die Prellballerinnen des SC Itzehoe die Sensation geschafft. Hilke Koch, Jennifer Rehse-Behling, Britta Schneider und Dr. Ulrike Supper-Voß haben das Turnier der Leistungsklasse gewonnen.

Bereits in der Vorrunde warteten schwere Aufgaben auf die Itzehoerinnnen. „Wenn wir als Dritter in die Endrunde kommen, wäre das schon super“, erklärte Britta Schneider vor dem Turnier. Im zweiten Vorrundenspiel traf man dabei auf den TV Berkenbaum, den Deutschen Meister der Frauenklasse 30, gegen den das SCI-Team vor vier Wochen das Endspiel der Deutschen Meisterschaft verloren hatte. Diesmal kam jedoch alles anders: Nach wenigen Minuten lagen die Itzehoerinnen zwar bereits sieben Punkte zurück, behielten aber die Nerven und konnten dieses wichtige Spiel am Ende mit zwei Punkten Vorsprung gewinnen. Das war auf jeden Fall gut für die Moral. In der letzten der vier Vorrundenpartien ging es dann gegen den TV Sottrum, den Deutschen Meister 2017 aus der 1. Bundesliga. Es entwickelte sich ein packendes Spiel, das mit Szenenapplaus belohnt wurde. Am Ende gewann zwar Sottrum, Itzehoe präsentierte sich jedoch als ebenbürtiger Gegner (31:32).

Als Gruppenzweiter waren sofort Hoffnungen geweckt, wider Erwarten in Berlin doch den großen Coup zu landen. Viertelfinale gegen den TV Winterhagen (36:22) und auch Halbfinale gegen den MTV Eiche Schönebeck (33:24) wurden souverän gewonnen.

Im Endspiel wartete nun der TV Berkenbaum, der sich im zweiten Halbfinale gegen Sottrum knapp durchgesetzt hatte (33:29). Die Neuauflage der Begegnung des SCI gegen die Westfalinnen verlief lange offen, in der zweiten Hälfte jedoch mit Vorteilen für die Holsteinerinnen. Zwei Minuten vor Schluss führte der SCI mit vier Punkten. Berkenbaum bäumte sich allerdings noch einmal auf und schaffte den Ausgleich. So musste Schlagfrau Britta Schneider wenige Sekunden vor Schluss ihre Angabe durchbringen. Dies gelang zum 28:27-Sieg, so dass die SCI-Frauen nun für die nächsten vier Jahre stolze Turnfestsiegerinnen sind.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Jun.2017 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen