zur Navigation springen

Badminton-Landesliga Süd : SC Itzehoe in Heide souverän vorn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Klarer 6:2-Erfolg im Derby bei Dithmarscher Rivalen

Im ersten Rückrundenspiel der Badminton-Landesliga Süd behielt der Sport-Club Itzehoe (SCI) im Westderby bei der SG Lohe-Rickelshof/Heide die Nase mit 6:2 klar vorn. Nach dem 8:0-Kantersieg vor drei Wochen auf heimischen Boden waren die Itzehoer selbstbewusst in diese Begegnung gestartet, auch wenn Sonja Soltwisch und Sebastian Köster ersetzt werden mussten. Die Dithmarscher konnten aber ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten, nachdem sie am Sonntagmorgen krankheitsbedingt spontan auf eine Ersatzdame zurückgreifen mussten.

Diesmal startete die Begegnung mit dem 2. Herrendoppel und dem Damendoppel. Sebastian Remus und Heiko Schulz brauchten zunächst einige Zeit, um ins Spiel zu finden, gewannen den ersten Satz dann aber doch mit 21:18. Den zweiten dominierten die Itzehoer gegen das Dithmarscher Doppel mit Fries Klarmann und Jens Hübner dann jedoch eindeutig mit 21:13. Ein dramatisches Spiel war auf dem Nachbarfeld zu beobachten. Dagmar Thams und Mareike Groth mussten im Damendoppel gegen Sandra Struckmann und Christiane Gätje über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Nach langen kräftezehrenden Ballwechseln behielten die Gastgeber mit 21:18 im finalen Satz die Nase vorn. Das erste Herrendoppel konnten die Itzehoer Claas Lantau und Tarek Schulz dagegen nach langen Ballwechseln gegen die Dithmarscher Paarung Enno Triebe und Daniel Petersen mit zweimal 21:17 für sich entscheiden.

Eng umkämpft war der erste Satz im Dameneinzel. Dagmar Thams gewann gegen die stark aufspielende Christiane Gätje knapp mit 23:21. Der zweite Satz ging etwas deutlicher mit 21:16 an den SCI. Den Anschlusspunkt zum 2:3 aus Dithmarscher Sicht machten die Gastgeber im gemischten Doppel. Nachdem Mareike Groth und Heiko Schulz anfangs noch von den Fehlern der Dithmarscher profitiert und den ersten Satz für sich entschieden hatten, wurden Fries Klarmann und Sandra Struckmann von Ballwechsel zu Ballwechsel sicherer, stellten ihr Spiel um und gewannen schließlich knapp mit 21:19 im dritten Satz.

Tarek Schulz, im Herreneinzel noch ungeschlagen, behielt auch diesmal gegen Jens Hübner das Zepter in der Hand und sicherte schon einmal das Unentschieden mit einem ungefährdeten Zweisatz-Sieg. Die beiden Spitzeneinzel sollten nun die Entscheidung bringen. Im 2. Herreneinzel musste Sebastian Remus gegen den gut aufgelegten Daniel Petersen ran. Nach langen dynamischen Ballwechseln ging dieses Match mit 21:19 und 21:15 an die Steinburger, die nun bereits uneinholbar mit 5:2 führten.

Im Top-Herreneinzel des Tages spielte auf Seiten der SG die ehemalige Itzehoer Nr. 1, Enno Triebe, gegen die aktuelle Nr. 1 Claas Lantau. Im Hinspiel taktierten die Itzehoer noch mit einer veränderten Mannschaftsaufstellung, sodass dieses Herreneinzel Premiere hatte. Aufgrund vergleichbarer Spielanlagen der Kontrahenten kam es zu langen und kräftezehrenden Ballwechseln. Nach 21:17 und 17:21 ging der finale Satz schließlich zu 18 an den 20-jährigen Störstädter. Die fast 20 mitgereisten Fans unterstützten ihre Mannschaft nach Kräften und trieben sie zum 6:2 Endstand. Nächster Einsatz für das Landesliga-Team ist nun am 12. Dezember in Kronshagen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Dez.2015 | 17:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen