zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : SC Itzehoe hat nun die rote Laterne

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

SCI-Team rutscht nach 3:5 gegen ATSV Stockelsdorf III auf den letzten Tabellenplatz ab

von
erstellt am 11.Feb.2015 | 05:00 Uhr

Der SC Itzehoe unterlag in einem Badminton-Krimi dem ATSV Stockelsdorf III mit 3:5 und ist nun Schlusslicht der Landesliga. Während die Stockelsdorfer nach der Partie wegen ihres Auswärtserfolgs Freudengesänge anstimmten, kauerten die Itzehoer Akteure zusammen mit ihren Anhängern mit gesenkten Köpfen in der Wellenkamphalle und konnten es selbst kaum fassen: Statt einen knappen Heimsieg einzufahren, verlor der Sport-Club in einer fesselnden Begegnung gleich in zwei Disziplinen die entscheidenden beiden Ballwechsel und unterlag den Ostholsteinern mit 3:5.

Im Gegensatz zur Vorwoche fand der SCI diesmal glänzend in das vorletzte Match der Saison. Im Damendoppel erwischten Dagmar Thams und die wegen einer Knieblessur angeschlagene Sonja Soltwisch einen glänzenden Start und sorgten schnell für die 1:0-Führung. Aus taktischen Gründen entschied sich der Sport-Club für die Aufstellung von Claas Lantau und Reimer von Leesen im 1. Herrendoppel. Dieser Schachzug schien aufzugehen, mit einer ausgezeichneten Leistung erspielten sich die beiden Itzehoer im Entscheidungssatz mehrere Matchbälle, doch am Ende hatten die Gäste nach nervenaufreibendem Spielverlauf mit 27:25 die Nase vorn.

Auf dem Nachbarfeld brachten Heiko Schulz und Sebastian Remus den SCI mit einem Zweisatzerfolg im 2. Herrendoppel wieder mit 2:1 in Front. Nun nahm das Unglück aber endgültig seinen Lauf: Dagmar Thams kontrollierte über weite Strecken das Dameneinzel und hatte mehrere Matchbälle zu ihren Gunsten, doch diese konnte sie nicht nutzen. Ihre Gegnerin glich mit einem 25:23 nicht nur aus, sondern gewann auch noch den entscheidenden Durchgang. Statt einem möglichen Zwischenstand von 4:0 hieß es nun nur noch 2:2 und davon sollten sich die Steinburger in der Folge auch nicht mehr erholen.

Im anschließenden Mixed konnten sich Mareike Groth und Reimer von Leesen nie richtig befreien und unterlagen trotzdem nur knapp mit 19:21 und 19:21. Als Claas Lantau im Spitzeneinzel gegen seinen bärenstarken Kontrahenten in zwei Durchgängen unterlag, hatten die Stockelsdorfer bereits ein Unentschieden sicher. Im 3. Herreneinzel witterten die Gastgeber aber noch einmal ihre Chance, doch auch Heiko Schulz musste sich seinem ausgebufften Gegenspieler mit 21:23 und 17:21 geschlagen geben. Da nützte es auch nichts mehr, dass Sebastian Remus in der letzten Partie noch einmal seine Klasse zeigte und das 2. Herreneinzel zum 3:5-Endstand gewann.

Die Tabellensituation in der Landesliga ist nach wie vor so ausgeglichen, dass der SCI mit dieser Niederlage von Rang 5 auf den letzten Platz abrutschte und mehr denn je um den Klassenerhalt bangen muss. Gleichwohl besteht für den SCI mit einem Sieg im Saisonfinale am 21. Februar daheim gegen den VfL Oldesloe sowie der Schützenhilfe anderer Teams noch immer eine Chance, den Kopf am Ende aus der Schlinge zu ziehen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen