zur Navigation springen

Norddeutsche Meisterschaften im Prellball : SC Itzehoe erweitert Titelsammlung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Frauen 30 setzen sich in Lehrte durch

Die Frauen 30 Prellballerinnen des SC Itzehoe (SCI) haben sich in Lehrte den Titel des Norddeutschen Meisters gesichert und damit das Ticket zu den deutschen Meisterschaften in Giengen gelöst.

Zum 50. Vereinsjubiläum wurde der Post SV Lehrte in diesem Jahr mit der Ausrichtung der 37. Norddeutschen Meisterschaft im Prellball betraut. In der Frauenklasse 30 strebten die SCI-Prellballerinnen die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe an, wofür sie sich gegen Gegnerinnen aus Berlin, Niedersachsen und Bremen durchsetzen mussten. In der Hinrunde fanden Hilke Koch, Jennifer Rehse-Behling, Britta Schneider, Jutta v.d. Heide, Dr. Ulrike Supper-Voß, Britta TöllnerVoß gut ins Spiel und gewannen alle Spiele souverän. In der Rückrunde wurden die Itzehoerinnen jedoch vom TV Baden/Bremen eiskalt erwischt. Die eigentlich als nicht so stark eingeschätzte Mannschaft zeigte eine sehr gute Abwehrleistung, brachte dem SCI-Team unerwartet eine 21:27-Niederlage bei und zog nach Punkten gleich.

Überrascht musste die Itzehoer Mannschaft danach die Entscheidung des Schiedsgerichtes abwarten, ob der direkte Vergleich zählt oder ein Entscheidungsspiel mit verkürzter Spielzeit nötig ist. Schließlich mussten beide Teams noch einmal zum Entscheidungsspiel ran. „Wir wollen doch hier nicht als Vize-Meister nach Hause fahren“, gab Hilke Koch die Marschrichtung für diese Partie an und motivierte ihr Team zur Bestleistung. Mit 15:8 feierten die Itzehoerinnen daraufhin einen souveränen Sieg und wird nun am 23./24. April zur Deutschen Meisterschaft nach Giengen/Baden-Württemberg fahren.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Apr.2015 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen