zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : SC Itzehoe biegt Partie gegen Mildstedt noch um

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Erfolgreicher 5:3-Heimauftakt für SCI nach 0:2-Rückstand.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Im ersten Heimspiel dieser Landesligasaison konnte das Badmintonteam des Sport-Club Itzehoe mit einem Sieg gegen den TSV Mildstedt einen doppelten Punktgewinn verbuchen. Es sollte allerdings das vorhergesagte Duell auf des Messers Schneide werden: Nach einem 0:2-Rückstand startete der SCI eine Aufholjagd und gewann die Partie noch knapp mit 5:3.

Zunächst starteten die Steinburger vielversprechend, denn sowohl Gesa Carstens/Mareike Groth als auch Sebastian Köster/Frank Kossiski arbeiteten sich eine Satzführung heraus. Doch beide Doppel brachten es nicht fertig, diesen Vorsprung ins Ziel zu retten. Damit lagen die Nordfriesen bereits mit 2:0 vorne und der SCI stand zugleich mit dem Rücken zur Wand. Der Zweisatzerfolg von Reimer von Leesen/Enno Triebe im 2. Herrendoppel brachte dann die Wende. Nachdem auch Dagmar Thams ihr Dameneinzel gewann, war die Begegnung wieder offen. Die Gäste konterten aber noch einmal mit einer starken Vorstellung im Mixed und erzielten gegen Ines Weidt/Heiko Schulz das 2:3. Den erneuten Ausgleich für den SCI schaffte Frank Kossiski im 3. Herreneinzel, der nach einem Satzrückstand über die volle Distanz gehen musste, um seinen Gegner zu bezwingen.

Als Sebastian Köster im sehenswerten 2. Herreneinzel den Eingangssatz knapp in der Verlängerung gewann, riss er die 100 Zuschauer förmlich von den Sitzen. Mit diesem Vorsprung im Rücken brachte er seine Partie sicher nach Hause und schaffte für den SCI erstmals die Führung. Die Spannung war mit den Händen zu greifen, denn plötzlich schien sogar ein Sieg für die Itzehoer möglich. Enno Triebe heizte die Stimmung mit seinem Satzgewinn im Spitzeneinzel weiter an. Sein Gegner drohte aber zum Spielverderber zu werden, erzielte er doch den Ausgleich. Der Jubel der Itzehoer war groß, als Triebe wieder auf die Siegerstraße zurück kehrte und den Matchball zum 5:3 für den SCI verwandelte.

Der anschließende Blick auf den Spielbericht machte die Stärken und Schwächen der Itzehoer deutlich: Während aus den Doppeldisziplinen nur ein Sieg heraus sprang, konnte man alle vier Einzelspiele für sich entscheiden. Mit diesem zweiten Saisonerfolg festigte der Sport-Club den dritten Rang in der allerdings noch wenig aussagekräftigen Tabelle und erwartet bereits am Sonnabend die KSJ Flensburg zum nächsten Heimspiel.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen