zur Navigation springen

Rund 5000 Teilnehmer auf den Strecken

vom

Heute Startschuss zum 14. Itzehoer Störlauf: Über 400 Helfer sorgen für einen möglichst reibungslosen Ablauf

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

itzehoe | Schon seit Monaten wuseln an Straßen und auf Wegen im Kreis Steinburg Läufer und Walker. Viele von ihnen haben sich in unterschiedlicher Intensität auf den Itzehoer Störlauf vorbereitet, der heute seine 14. Auflage findet. Um 13.45 Uhr geht es mit dem Start zum Kinderlauf endlich los. Die insgesamt rund 5000 Aktiven hoffen wieder auf tolle Stimmung an den Strecken sowie im Start-Ziel-Bereich um den Cirencester-Park herum. "Alle sind bereit, jetzt kann es losgehen", freut sich Orga-Sprecher Gerd Freiwald (kleines Foto). Er fungiert übrigens zum letzten Mal als Chef-Organisator. Für die Moderation sorgen wieder Klaus Kölling (Startbereich) und Peter Poppe (Zielkanal).

Die Vorfreude war auch schon unter der Woche bei der Ausgabe der Startunterlagen in der Cafeteria der Klosterhofschule zu spüren. Wer bisher allerdings noch nicht dazu gekommen war, seine Startunterlagen und sein Lauf-Shirt abzuholen, kann das auch noch heute ab 13 Uhr im Wettkampf-Büro (AVS-Sporthalle, Große Paaschburg 68) machen.

Die Organisatoren sind überzeugt, dass das durchwachsene Wetter der letzten Tage der guten Stimmung nichts anhaben kann. Allerdings hat man sich entschlossen, wegen der niedrigen Temperaturen die Massage durch die AGS nicht in einem Zelt im Park, sondern in der AVS-Sporthalle anzubieten. Dort kann anschließend auch heiß geduscht werden. Ein spezielles Angebot steht für Kinder bereit: Angehende Erzieher und Erzieherinnen der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster werden ab 13 Uhr mit den Kleinsten beim SCI-Zirkuszelt Spiele machen.

Viele, viele weitere Helfer engagieren sich wie immer beim Störlauf. Sie stehen meist nicht im Rampenlicht, aber ohne sie könnte eine derartige Großveranstaltung nicht stattfinden. Über 400 Menschen tragen in unterschiedlichsten Funktionen das Ihre zum Gelingen bei. Doch auch Sponsoren sind für ein Event in dieser Größenordnung unverzichtbar. Ohne ihre finanzielle, personelle, sachliche oder auch logistische Unterstützung dürfte die Teilnehmer-Gebühr um einiges höher liegen als die derzeitigen, immer noch moderaten Summen.

Auch besondere Preise neben den obligatorischen Siegerpokalen sind wieder für die Besten ausgelobt. Die ersten drei über fünf Kilometer (männlich und weiblich) erhalten je ein Paar hochwertige Laufschuhe. Über zehn Kilometer bekommen die ersten Drei bei den Männernm und Frauen wertvolle Warenpreise. Die Siegerin des Halbmarathons darf zum München-Marathon fahren, der Sieger des Halbmarathons kann beim Berlin-Marathon starten. In Kooperation mit dem Elbelauf Brunsbüttel (7. April) und dem Meldorfer Brückenlauf (1. Mai) wird zudem der Westküsten-Halbmarathon-Cup für die schnellste Frau und den schnellsten Mann ausgelobt. Die Zeiten werden addiert und es winken attraktive Pokale.

Aber natürlich haben die Läufer nicht nur vordere Plätze im Visier - jeder hat seine ganz persönlichen Ziele, auch im reiferen Alter. Die größte Lebenserfahrung bringen bei den Läufern Ingke Lehmann und Elsa Noetzel (beide Jahrgang 1939) sowie Hans-Werner Erdt (Jahrgang 1933) und bei den Walkern Hubertus Lumma (Jahrgang 1929), Joachim Pinz (Jahrgang 1932) sowie Roswitha Jantzen (Jahrgang 1937) mit.

Die Zeitmessung in diesem Jahr erfolgt wieder mit einem in den Startunterlagen enthaltenen Fußchip der Firma "sport timing Gierke Kultscher". Er wird mit dem Schnürsenkel am Laufschuh befestigt und nach dem Zieleinlauf wieder abgegeben. Alle Läufer können ihre persönlichen Urkunden ab 13. Mai über www.stoerlauf.de herunterladen und ausdrucken. Insgesamt sind Aktive aus zehn Ländern am Start: Zuletzt hatte noch eine Teilnehmerin aus den USA nachgemeldet. Die größte Firmenmannschaft stellt das Klinikum Itzehoe (99 Starter) und die am stärksten vertretene Schule ist die AVS Itzehoe (210).

Ein Hinweis für Autofahrer: Aufgrund von zeitweiligen Straßensperrungen kommt es zwischen 13 und 19 Uhr an den Strecken zu Verkehrsbehinderungen. Welche Straßen betroffen sind und wie lange die Sperrung jeweils dauert, ist den eigens dafür aufgestellten Schildern zu entnehmen.Zeitplan 14. Itzehoer Störlauf ab 13 Uhr: Ausgabe der Startunterlagen

13.45 Uhr: Kinderlauf (max. 300 Starter)

14.00 Uhr: 5-Km-Lauf I (700)

14.30 Uhr: 5km/10km Walking (100/200)

14.45 Uhr: Handicap-Lauf

15.00 Uhr: 5-Km-Lauf II (700)

15.30 Uhr: Halbmarathon (850)

16.00 Uhr: 5-Km-Lauf III (700)

17.00 Uhr: 5-Km-Lauf IV (700)

18.00 Uhr: Zehn-Kilometer-Lauf (1200)

ab 18 Uhr: Siegerehrung im Cirencester-Park (Die 5-Km-Läufe werden als ein Lauf gewertet)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen