zur Navigation springen

Triathlon : Robin Salto sichert sich in Bornhöved Platz zwei

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bei den Landesmeisterschaften der Jahrgänge 2000 bis 2007 wird Thilo Köhne erst durch einen Defekt am Rad gestoppt.

Bei den im Rahmen des 24. Q-Tri in Bornhöved ausgetragenen Landesmeisterschaften der Schüler und Jugendlichen der Jahrgänge von 2000 bis 2007 wurde der für den SC itzehoe startende Schenefelder Robin Salto Vizemeister der Schüler A (Jg 2002). Für die Triathlon-Abteilung des SCI war außerdem Thilo Köhne (Jahrgang 2000/Jugend B) am Start, der am Ende Siebter wurde. In beiden Altersklassen hatten die Jugendlichen 400  m Schwimmen im Freigewässer, 11  km Radstrecke und 2500  m Laufen im Gelände zu absolvieren.

Zunächst ging Thilo Köhne an den Schwimmstart, wobei zwei Runden über 200 Meter mit einem Landgang zu bewältigen waren. Köhne hatte in diesem Sommer bereits die Landesfarben von Schleswig-Holstein bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vertreten und zeigte im Schwimmen, dass er zu den Top-Athleten in seinem Jahrgang gehört. Er stieg zeitgleich mit dem späteren Landesmeister Jan Illgner (VfL Oldesloe) als Dritter aus dem Wasser und wechselte schnell auf die Radstrecke. Dort verlor er allerdings durch einen technischen Defekt seines Fahrrades den Anschluss an die Spitzengruppe und konnte den Zeitverlust im ausgeglichenen vorderen Feld auch im Laufen nicht mehr kompensieren. Am Ende musste sich Köhne nach 37:13 Minuten mit Platz sieben begnügen. Sieger Jan Illgner benötigte 34:21 Minuten – das wäre ohne den Defekt auch für Thilo Köhne möglich gewesen.

Während die B-Jugendlichen auf die Radstrecke gegangen waren, erfolgte der Schwimmstart der Schüler A mit Robin Salto im ca. 40-köpfigen Teilnehmerfeld der Mädchen und Jungen. Im dichten Gedränge wurde zunächst um jeden Meter gekämpft und Salto positionierte sich als guter Freiwasser-Schwimmer im vorderen Bereich. Nach 400  m stieg er mit nur drei Sekunden Differenz zum Führenden aus dem Wasser. Ihm war jedoch klar, dass seine Hauptkonkurrenten noch hinter ihm lagen. Dieses waren vor allem Max Lou Kerth vom TriTeam Neumünster und der letztjährige Landesmeister Thies Henry Heinrichs von TriAs Flensburg. Nach schnellem Wechsel aufs Rad waren die folgenden elf Kilometer die entscheidende Disziplin. Max Lou Kerth ließ die Pedalen am schnellsten kurbeln und ging mit 52 Sekunden Vorsprung auf die Laufrunde. Robin Salto hatte die zweitschnellste Radzeit und lag 43 Sekunden vor Thies Henry Heinrichs. Auf dem hügeligen 2500  m-Laufkurs baute Kerth seinen Vorsprung auf Salto noch etwas aus, doch auch der Schenefelder vergrößerte seinen Vorsprung auf den Dritten Thies Henry Heinrichs leicht und wurde in 40:14 Minuten Vizelandesmeister. Sieger Kerth finishte in 38:39 Minuten, Heinrichs benötigte als Dritter 41:27.

Die Landesmeisterschaft der Jugend A (1998/1999) folgt zwar erst im September in Norderstedt, doch in Bornhöved waren mit Fynn Sänger und Marvin Salto zwei SCI-Triathleten des jüngeren Jahrgangs am Start, da es im Rahmen des Sprint-Wettkampfes (500  m Schwimmen, 22    km Rad und 5,3 km Laufen) auch eine Wertung in der Jugend A gab. Fynn Sänger, der sowohl in St. Peter-Ording als auch in Kiel bereits die Landesliga-Wettkämpfe gewonnen hatte, konnte sich auch in Bornhöved exzellent behaupten und war in der offenen Wertung (mit allen Erwachsenen) auf dem hervorragenden siebten Gesamtplatz zu finden (1:01:40 Std.), was in der Wertung der Jugend A den Sieg bedeutete. Marvin Salto stand ihm in 1:04:19  Std. nicht wesentlich nach, wurde Dritter der Jugend A und Zwölfter im Gesamtfeld. In Norderstedt bringt der SCI mit Jacob Radau und Philipp Gehring außerdem zwei weitere Medaillen-Kandidaten an den Start, womit der SCI auch im Team-Wettbewerb gute Titelchancen besitzt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Aug.2015 | 04:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen