Reitturnier in Herfart : Reiterbund kürt seine Kreismeister

shz.de von
12. Juli 2018, 05:33 Uhr

Auf die Freunde des Reitsports wartet an diesem Wochenende eine höchst interessante Veranstaltung. Der Reit- und Fahrverein Kremperheide-Krempe (RuFV) lässt am Sonnabend und Sonntag auf der Turniersportanlage in Herfart (Schulberg) sowie in der Halle und auf dem Viereck des Reitbetriebs Herfart (Magrit Friederich, Hauptstraße) insgesamt 20 Prüfungen in Springen und Dressur richten. Mit eingebettet in das Turniergeschehen sind auch die Kreismeisterschaften des Reiterbundes Steinburg. Gesucht werden neue Titelträger im Springen (LK 1-3 und 4+5) sowie in der Dressur (LK 4+5). Entschieden werden die Meisterschaften in jeweils zwei Prüfungen. Nach dreijähriger Unterbrechung finden sie erstmals wieder in Herfart statt.

Für die Traditionsveranstaltung sind insgesamt knapp 900 Nennungen eingegangen. Zu ihren Höhepunkten zählen insbesondere die Springprüfung Klasse M* mit Stechen am Sonntag ab 15.45 Uhr und die Dressurprüfung Klasse M** am selben Tag um 14.30 Uhr. Eine weitere Attraktion dürfte aus Sicht des Steinburger Reitnachwuchses die Stilspringprüfung der Klasse A* sein, die am Sonntag zwischen 8 und 10.15 Uhr entschieden wird. Sie ist Teil des „record Cup 2018“, eine leistungsorientierte Turnierserie für den Reiterbund Steinburg. „Aufstrebende Talente und erfahrene Reiter der Leistungsklassen S6 und S5 stellen ihr Können in Qualifikationsturnieren während der grünen Saison unter Beweis und lösen ihr Ticket für das Finale“, heißt es in einer Information des Initiators, „rekord Fenster und Türen“, Dägeling. Bisherige Stationen für die Teilnehmer waren Turniere in Kellinghusen und Horst-Horstmühle. Nach Herfart haben die Steinburger Reiter noch zwei weitere Chancen, sich für das Finale Ende August in Kellinghusen zu qualifizieren – in Nutteln und ein zweites Mal in Kellinghusen. Den Organisatoren in Herfart liegen für die Qualifikationsprüfung 70 Nennungen vor. Die jeweils fünf besten Paare ziehen in das Finale ein.

Bezogen auf den „record Cup 2018“ sagte RuFV-Vorsitzender Hermann Blohm im Gespräch mit unserer Zeitung: „Die Serie ist sehr zu begrüßen. Wir freuen uns, dass wir Reiter in Steinburg einen Sponsor haben, der den Nachwuchs auf diese Weise fördert.“ Diesem guten Gedanken könnten sich die Turnierveranstalter Veranstalter nicht entziehen: „Wir wollen etwas für den Nachwuchs tun, damit die Amateure Startgelegenheiten haben, um einmal auf höherem Level zu springen“, stellte Hermann Blohm heraus.

Ein Blick in die Starterliste zeigt, dass viele bekannte Reiter genannt haben. Aus dem Kreis Steinburg sind es unter anderem Fenja Gads, Lena Hahn, Tabea Kreft, Ragna Mann, Kevin Much, Frauke Poser und nicht zuletzt Henrike Blohm, die das Turnier zusammen mit ihrem Vater Hermann Blohm verantwortlich vorbereitet.

Interesse geweckt haben die Prüfungen aber auch bei auswärtigen Reitern, unter anderem bei Deike Ahsbahs und bei Jakob Kock-Evers, der sich im vergangenen Jahr in Dagobertshausen auf dem Holsteiner Wallach Cadeau du Ciel den Titel eines Deutschen Amateurmeisters holte. In Herfart wird er „Lui vom Klint“ und „Levante von der Streem“ vorstellen.

Dass die Paare bei ihren Prüfungen gute Bodenbedingungen haben, dafür haben in den letzten Tagen die Helfer des Vereins gesorgt. „Der Parcour ist in einem guten Zustand, und auch die Vierecke von Magrit Friederich sind beanstandungsfrei. Nur deshalb ist es uns auch möglich, nach mehreren Jahren der Unterbrechung wieder eine Dressurprüfung der Klasse M** richten zu lassen“, ist Vorsitzender Hermann Blohm davon überzeugt, den Aktiven beste Bedingungen anbieten zu können.

Unterstützt wird das Turniergeschehen von mehreren Sponsoren. Hermann Blohm: „Ohne sie könnten wir das Turnier gar nicht durchführen.“ Ebenso wichtig seien aber auch die mehr als 20 Helfer, auf die nach Worten von Hermann Blohm „viel Arbeit“ zukommen wird.

Ausdrücklich weist der Vorsitzende darauf hin, dass an beiden Turniertagen Gastronomie auf dem Gelände vorgehalten wird. Es gebe warmes Essen, Kuchen und Eis sowie viele kalte und heiße Getränke.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen