Pferdesport : Reiterbund ermittelt Kreismeister

shz.de von
09. August 2018, 05:21 Uhr

Am Wochenende richtet sich die Aufmerksamkeit der Steinburger Pferdesportfreunde ganz auf die Gemeinde Nutteln. Zum einen lässt der örtliche Reit- und Fahrverein sein traditionelles Turnier für Dressur- und Springreiter auf den Wiesen von Heiko Martens richten. Andererseits ermittelt der Steinburger Reiterbund im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung die Kreismeister in der Pony-Dressur und im Pony-Springen.

Zudem treffen sich die Pferdereiter der Leistungsklasse 6. Sie suchen den Kreismeister der Kombinierer, die sich im Springen und in der Dressur beweisen müssen. Mit Blick auf die insgesamt 36 Prüfungen mit knapp 1000 Nennungen von Reitern vornehmlich aus der Region sagte Veranstaltungsleiterin Ulrike Johannsen im Gespräch mit unserer Zeitung: „Vorbereitet ist alles. Wir stehen in den Startlöchern, es kann losgehen.“ Zu denen, die sich an den Prüfungen beteiligen wollen zählen Janne und Jonas Dallmeier, Mascha Dönnecke, Lena Hahn, Lina und Louisa Losse, Lena Magens und Kevin Much.

Zu den Höhepunkten des Turniers zählen neben den Entscheidungen um die drei Kreismeisterschaften insbesondere die Springprüfung Klasse M* mit Stechen am Sonntag um 17 Uhr und die Dressurprüfung Klasse L/Trense, die am selben Tag ab 13.15 Uhr gerichtet wird. Für die beiden Prüfungen haben 33 beziehungsweise 30 Paare genannt.

Spannend zugehen sollte es aber auch beim Mannschaftsspringen, das am Sonnabend ab 18 Uhr in einem Umlauf entschieden wird. Wie viele Teams letztlich dabei sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Mannschaften bilden sich nicht selten erst auf dem Turnierplatz und können ihre Meldung noch im Laufe des Tages abgeben.

Während die Kombinierten Wettkämpfe für Reitabteilungen – für Pony-Reiter am Sonnabend und für Pferde-Reiter am Sonntag – schon seit vielen Jahren die Nuttelner Ergebnislisten füllen, steht eine Prüfung erstmals auf dem Zeitplan des Turniers. Gemeint ist die Qualifikation für den Record-Cup-Steinburg am Sonnabend um 13 Uhr. Zugelassen sind für die Stilspringprüfung der Klasse A* Stammmitglieder aus Steinburger Reitvereinen der Leistungsklassen 5 und 6. Nachdem bereits die Turniere in Kellinghusen, Horst und Herfart abgeschlossen sind, ergibt sich als Zwischenstand, dass bislang acht Springreiter der Leistungsklasse 6 und 15 Aktive der Leistungsklasse 5 für das Finale Ende August in Kellinghusen qualifiziert sind. In Nutteln bekommen weitere fünf Aktive die Chance, bei der Entscheidung der Besten dabei zu sein.

Wenn auch alles von den Verantwortlichen ordentlich vorbereitet ist, aufs Wetter verlassen können sie sich nicht. Deshalb treffen sie auch Vorkehrungen dafür, dass die Sonne prall auf den Boden scheint. Ulrike Johannsen: „Wir sind gerade dabei, den Boden zu wässern, damit er geschmeidiger und durchlässiger wird. Andernfalls hätten wir eine ‚Betondecke’.“

Damit das Turnier zu einer unbeschwerten Angelegenheit wird, sind knapp 50 Helfer im Einsatz. Nicht eingerechnet in diese Zahl sind diejenigen aus dem Dorf, die in diesen Tagen rund 60 Siegerkränze fertigen und dazu frisch geschnittenes Eichenlaub auf Fahrradfelgen binden. Dieses Engagement im Bereich des Kreisreiterbundes Steinburg ist einmalig.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen