zur Navigation springen

Fußball : Reher/Puls souverän bei RWK

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In der Verbandsliga Süd-West gewinnt der amtierende Meister in Kiebitzreihe klar mit 5:0.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2014 | 13:58 Uhr

Noch gut bedient wurde Rot-Weiß Kiebitzreihe im Heimspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen den FC Reher/Puls. Am Ende hatte der amtierende Meister mit 5:0 (2:0) klar und souverän gewonnen. RWK-Keeper Kevin Huckfeldt verhindert eine deutlich höhere Niederlage.

„Diesmal muss man ganz klar sagen, dass wir nicht verbandsligatauglich waren. Reher/Puls war uns in allen Belangen überlegen“, zog Kiebitzreihes Trainer Oliver Schlegel sein Fazit. Bereits in der dritten Spielminute gelang Thies Göttsche unter starker Mithilfe von Tjomme Böwig, der einen Freistoß des Reheraners abfälschte, das 0:1. Christian Sievers (45.+1) erhöhte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 0:2.

Nach dem Wechsel unterlief Jan-Philipp Köhncke (63.) nach einer Hereingabe von Timo Albers ein Eigentor zum 0:3. Thies Göttsche (70.) und Andre Albers (77.) bauten den Vorsprung für Reher/Puls auf 0:5 aus. Zwischendurch stand immer wieder Kevin Huckfeldt im Mittelpunkt des Geschehens. „Wenn Kevin nicht so gut gehalten hätte, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen“, schilderte Oliver Schlegel. Timo Albers, Christian Sievers, Andreas Tank und der eingewechselte Lasse Dau verpassten für den FC beste Torgelegenheiten.

Auf der anderen Seite verzeichnete Marco Strauer nur eine einzige nennenswerte Torchance für die in dieser Partie überforderten Kiebitzreiher.

RW Kiebitzreihe – FC Reher/Puls 0:5 (0:2)

Rot-Weiß Kiebitzreihe: Huckfeldt – Schüder, Köhncke, Böwig, Turkat, Greve, S. Duwensee, Pagenkopf, Balfanz (72. Strauer), Holdingsgard (64. Cigdem), Post (81. J. Duwensee).

FC Reher/Puls: Rohweder – Fuhrmann, Tank, T. Fischer, Büch, Rathke (84. Loßmann), Alter, Sievers (63. L. Dau), T. Albers (84. O. Dau), A. Albers, Göttsche.

SR: Manuel Lähn (Hartenholm)

Zuschauer: 110

Tore: 0:1 Göttsche (3.), 0:2 Sievers (45.+1), 0:3 Köhncke (63./Eigentor), 0:4 Göttsche (70.), 0:5 A. Albers (77.).

Beste Spieler: Huckfeldt – Göttsche

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen