zur Navigation springen

Fußball : Reese versetzt Meister in Schockstarre

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Verbandsliga-Aufsteiger Alemannia Wilster gewinnt beim FC Reher/Puls mit 3:2 durch einen Doppelpack des Stürmertalents.

In einem Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West vom zweiten Spieltag unterlag der FC Reher/Puls am Mittwoch Abend auf eigenem Platz in Puls gegen Aufsteiger SV Alemannia Wilster überraschend mit 2:3 (0:2).

Mit zwei frühen Toren überraschten die Alemannen den gastgebenden FC. Bereits in der sechsten Spielminute nutzte Janek Reese nach Pass von Dennis Huss ein Missverständnis zwischen Torge Fischer und FC-Keeper Christopher Rohweder zum 0:1. Nur drei Minuten später verwertete wiederum der Wilsteraner Nachwuchsmann Janek Reese einen Pfostenschuss von Falk Dethlefs, staubte den Abpraller zum 0:2 (9.) in die Maschen ab.

„Unsere Mannschaft befand sich danach regelrecht in Schockstarre“, schilderte FC-Sprecher Guido Bolln. Die erste gefährliche Aktion der Hausherren gab es erst in der 34. Minute, als David Wedel einen Flankenball von Frank Loßmann verpasste. In der 42. Minute retteten die Alemannen nach einem eigentlich harmlosen Loßmann-Schuss auf der Torlinie, ehe im Gegenzug Janek Reese (43.) fast schon für die Vorentscheidung gesorgt hätte.

Im zweiten Durchgang gab Reher/Puls mehr Gas, spielte sich Chancen heraus durch Sievers (47.), Wedel (50.), Tank (60.) und Alter (78., 82.), kam aber in der 62. Minute lediglich auf 1:2 heran. Torschütze war Andreas Tank, der einen Flankenball von Torsten Alter mit dem Kopf versenkte.

Turbulent wurde es in Puls in der Schlussphase. Nachdem Timo Schümann in der 90. Minute mit einer Reflex-Bewegung im Stile eines Torhüters auf der Torlinie gerettet hatte, gab es Handelfmeter für die Alemannen und die Rote Karte für Schümann. Hinrich Schröder verwandelte zum 1:3 – die Entscheidung. Nur noch statistischen Wert hatte das Kopfballtor von Sascha Fuhrmann (90.+2) zum 2:3. Danach pfiff Schiedsrichter Steffen Schmidt die Begegnung sofort ab.

FC Reher/Puls: Rohweder – Fuhrmann, Tank, T. Fischer, Büch (46. L. Dau), Schümann, Alter, Sievers, Loßmann (80. Wendt), Wedel, Göttsche.

SVA Wilster: Welack – Schröder, Paulsen (88. Bürger), Reese (78. Lappanese), Oetke (80. C. Thomas), Huss, Storbeck, Dethlefs, Beckmann, Labandt, Heutmann.

Tore: 0:1 Reese (6.), 0:2 Reese (9.), 1:2 Tank (62.), 1:3 Schröder (90./Handelfmeter), 2:3 Fuhrmann (90.+2).

SR: Steffen Schmidt (Horst) – Zuschauer: 130

Rote Karte: Schümann (90./Handspiel)

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen