zur Navigation springen

Kunstturnen : Peter Funk ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ehrennadel des DTB für Hohenlockstedter Turnveteran

von
erstellt am 01.Apr.2016 | 05:00 Uhr

Überraschung für Peter Funk: Der 75 Jahre alte Turner des TSV Lola wurde „in Würdigung und Anerkennung langjähriger verdienstvoller Tätigkeit“ mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes (DTB) ausgezeichnet. Nadel und Urkunde überreichte KTV-Vorsitzende Maren Schümann während des Kreispokalturnens in Beisein von Thomas Eichler, im SHTV Landesfachwart für das Turnen der Älteren.

Angeschoben hatte die Ehrung, von der Peter Funk bis zuletzt nichts gewusst hatte, sein Stammverein seit 1976, der TSV Lola. „Alle haben dicht gehalten“, bemerkte Maren Schümann. Und Peter Funk: Der nahm die Ehrung sichtbar ungerührt an: „So ist Peter eben, aber ganz tief in seinem Inneren dürfte er sich doch gefreut haben“, ist sich Steinburgs Turnchefin sicher.

Zu den vielen Verdiensten des Seniors zählt mit Sicherheit das, was er als Trainer und Vorstandsmitglied anderen mit auf den Weg gegeben hat. In unzähligen Stunden brachte er seinen Schützlingen die Kunst des Turnens bei oder formte andere zu sehr guten Allroundern: So führte er Cord Trede in den Bundeskader des DTB und begleitete Kim Timmermann oder Marlo Burych auf ihrem Weg zu Deutschen Meistertiteln. Als „Allzweckwaffe des TSV Lola“, wie ihn Rolf Gerhards, Vorsitzende des TSV Lola, bezeichnete, setzte sich Peter Funk auch für die Belange des Gesamtvereins ein. Zu seinen Tätigkeitsfeldern zählen noch heute die Mitarbeit als Kampfrichter bei Sportfesten oder die Gestaltung des Trainings von Männern und Senioren ab 30 Jahre. Mitbeteiligt war er bei der Planung der Sportplatzgestaltung ebenso wie beim Bau des Fitness-Centers Finnische Allee.

Auch als aktiver Turner hatte Peter Funk Erfolg: Vier errungene Deutsche Meisterschaften und eine Vizemeisterschaft sowie eine Vielzahl von Landestiteln sprechen für seine Trainingskonsequenz. Athletik, Vielseitigkeit und Grundlagenschulung: Diese wichtigen Voraussetzungen im Leistungssport hat Peter Funk nicht nur vermittelt, er hat sie anderen glaubhaft vorgelebt. Rolf Gerhards: „Peter Funk hat sich für die Turnkultur eingesetzt und verdient gemacht.“

Der Präsident des DTB, Rainer Brechtken, verbindet mit der Ehrung die Hoffnung: „Möge die Verbundenheit von Peter Funk mit dem Turnen noch lange bestehen.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen