zur Navigation springen

Tennis-Jugend : Oldendorf stellt gleich drei Meister

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Steinburgs Tennis-Nachwuchs ermittelt in Brande-Hörnerkirchen seine Titelträger.

shz.de von
erstellt am 03.Jan.2014 | 05:04 Uhr

Der TSV Oldendorf war mit drei Titeln bester Club bei den Winterkreismeisterschaften des Tennis-Nachwuchses in Brande- Hörnerkirchen. Zweimal war der Itzehoer TV erfolgreich, die restlichen Meistertitel gingen nach Kellinghusen, Wilster und Glückstadt.

Das stärkste Teilnehmerfeld war in der Altersklasse U12 männlich am Start. Alle vier gesetzten Spieler Jonathan Renk (TSV Oldendorf), Niklas Reitz, Mattis Daniel Komoß (beide TC Schenefeld) und Jost Rohwedder (TC RW Wilster) hatten das Halbfinale erreicht. Renk gewann sein Halbfinale gegen Reitz mit 6:1 und 6:0, und Rohweder setzte sich gegen Komoß mit 6:1 und 6:3 durch. Das Endspiel wurde zum Krimi und erst im Match-Tiebreak entschieden. Jost Rohweder legte schnell ein 6:1 vor, doch Jonathan Renk kam immer besser ins Spiel und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Im Tiebreak hatte schließlich wieder Rohweder ganz knapp mit 10:8 die Nase vorn und sicherte sich damit den Titel. Die B-Runde gewann Niklas Hugger (TC RW Wilster) mit 6:2 und 6:2 gegen Jan Kruse (Itzehoer TV).

Tessa Johanna Brockmann (TSV Oldendorf) wurde mit einem 6:0, 6:1-Sieg gegen Emma Gustke (Itzehoer TV) Kreismeisterin der weiblichen U12.
Die Top-Gesetzten Caroline Willuhn (Fortuna Glückstadt) und Anna Marie Weißheim (Itzehoer TV) erreichten das Endspiel der weiblichen U14. Den Titel sicherte sich Weißheim mit einem klaren 6:1, 6:0-Erfolg. Die B-Runde gewann Amelie Stepany (Itzehoer TV) gegen ihre Vereinskameradin Linn Lehmann mit 6:2 und 6:4.

Kreismeisterin der weiblichen U18-Konkurrenz wurde die an Nr. 1 gesetzte Sarah Nissen (Fortuna Glückstadt) durch ein 7:6 und 6:1 gegen ihre Vereinskameradin Julia Wirth.

Beim jüngsten Nachwuchs der Altersklasse U10 männlich erreichten Levi Petersen (Itzehoer TV) und Erik Harder (TSV Oldendorf) durch Zweisatzsiege über Linus Harder (TSV Wacken) und Sven Kruse (Itzehoer TV) das Finale. In einem spannenden Endspiel setzte sich Harder mit 6:4 und 7:6 durch. Das B-Finale gewann Marcel Dellin (Itzehoer TV) gegen seinen Vereinskameraden Philipp Hennings knapp 4:6, 6:4 und 10:6.

Auch bei der männlichen U14 erreichten die Top-Gesetzten Dennis Manthei (Itzehoer TV) und Jorick Lucht (TSV Oldendorf) gegen Alexander Bahr (TC Hohenaspe) und Mattis Rösch (Itzehoer TV) das Endspiel. Beide lieferten sich ein spannendes Endspiel, das Manthei im Match-Tiebreak nach 6:8 Rückstand noch 10:8 gewann. Leander Sommer (Itzehoer TV) wurde B-Rundensieger.

Beide Endspiel-Teilnehmer der männlichen U16 Jaris Paulsen (TSV Oldendorf) und Ludwig Heinrich (Fortuna Glückstadt) mussten im Halbfinale gegen Jan Niklas Glauser (Fortuna Glückstadt) und Axel Schönwald (TC Hohenaspe) in den Tiebreak. Jaris Paulsen reichten dann im Finale zwei Sätze, um sich mit 7:5, 6:2 durchzusetzen.

Das Endspiel der U18 männlich erreichten Max-Lennard Runge (TC Kellinghusen) mit 6:0 und 6:1 gegen Timo Röh (Fortuna Glückstadt) und Erik Mahlstedt (TSV Oldendorf) mit 6:1 und 6:0 gegen Jan Laurenz Buck (TC Kellinghusen). Der drei Jahre ältere Runge holte sich im Finale mit 6:4 und 6:3 den Titel. B-Rundensieger wurde Krischan Böhmert (TC RW Wilster) gegen Timo Röh (Fortuna Glückstadt).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen