zur Navigation springen

Paukenschlag in 2. Bundesliga ProB : Neuer „Point Guard“ bei den Eagles

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit Flavio Stückemann heuert ein bekannter Name im deutschen Basketball in Itzehoe an

Paukenschlag bei den Itzehoe Eagles: Mit Flavio Stückemann kommt ein bekannter Name des deutschen Basketballs – als Spieler und als eine zentrale Figur im Nachwuchsprogramm des Teams aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB.

Der 30-Jährige wurde im brasilianischen Sao Paulo geboren, kam mit drei Jahren nach Deutschland. Und zwar nach Bramsche in Niedersachsen, damals Basketball-Hochburg und Bundesligist. Entscheidende Schritte in seiner Basketball-Karriere machte Stückemann in seinen fünf Jahren in Braunschweig, wurde Kapitän der U20-Nationalmannschaft und spielte danach im A2-Nationalteam. Bei den Artland Dragons spielte er 1. Bundesliga, wechselte nach einer Verletzung zu Karlsruhe in die ProA und kam dann zu Rasta Vechta – zum heutigen Eagles-Coach Pat Elzie.

Beide kennen sich seit Stückemanns Kindertagen, „ich bin mit Pat über Jahre immer wieder in Kontakt gewesen“, sagt der Neuzugang. Er war Kapitän des Teams aus Vechta, das es mit Elzie aus der ProB bis in die Beko Basketball-Bundesliga schaffte. Nach einem Jahr beim Erstligisten Bremerhaven ging Stückemann nach Ibbenbüren in die 1. Regionalliga, in ein Umfeld mit vielen Freunden. Denn seine berufliche Entwicklung hat Priorität für den 30-Jährigen. Er ist Industriekaufmann, studierte Betriebswirtschaft, jetzt sei er in der Existenzgründung, sagt Stückemann. Als Personal Coach will er Menschen auf vielfältige Weise in ihrer Entwicklung unterstützen – „genau das Richtige für ihn“, findet Pat Elzie, der oft erlebt hat, wie Stückemann mit Menschen umgeht.

Darauf setzt der Coach auch in der Nachwuchsarbeit der Eagles. Schon in Vechta hatte er Stückemann in das Schul- und Jugendprogramm eingebunden, denn: „Er kann das einfach, geht richtig toll mit Kindern um.“ So hat er dem Deutsch-Brasilianer auch in Itzehoe eine wichtige Rolle zugedacht.

„Aber auch als Spieler können wir ihn mehr als gut gebrauchen“, sagt Elzie. Der 1,87 Meter große Stückemann ist Point Guard und kommt den Eagles im Spielaufbau gerade recht: „Er schließt die Lücke, die die Verletzungen von Kosta Karamatskos und zuvor Nick Tienarend gerissen haben“, sagt sein Coach. Zuletzt musste der 30-Jährige wegen eines Bänderrisses pausieren, jetzt ist er wieder fit. Und zu was er in der Lage ist, haben die Eagles erst vor kurzem erlebt: In einem Vorbereitungsspiel in Ibbenbüren versenkte Stückemann acht Dreier. „Ich freue mich, wieder mit Flavio zusammenarbeiten zu können“, sagt Elzie. Und der Neu-Eagle ist voll motiviert: „Ich bin nach Itzehoe gekommen, um mir hier etwas aufzubauen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2015 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen