Basketball : Neuer Amerikaner in Itzehoe

Aufbauspieler Courtney Belger kommt aus Ibbenbüren.
1 von 2
Aufbauspieler Courtney Belger kommt aus Ibbenbüren.

Courtney Belger soll in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B das Aufbauspiel der Eagles bereichern.

von
14. Juli 2015, 11:40 Uhr

Er kommt aus St. Louis, genau wie sein Coach Pat Elzie: Courtney Belger ist der erste neue Amerikaner bei den Itzehoe Eagles aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Der 1,87 Meter große Aufbauspieler, der in einigen Tagen 26 Jahre alt wird, kommt vom TV Ibbenbüren aus der 1. Regionalliga West.

Dort hat er zwei herausragende Spielzeiten abgeliefert und war maßgeblich erst am Aufstieg und dann am Klassenerhalt beteiligt mit zuletzt mehr als 20 Punkten im Schnitt, aber auch sehr guten Statistiken bei Rebounds, Assists und Ballgewinnen. Der Ibbenbürener Coach Timo Völkering lässt Belger ungern ziehen: „Er war zu jeder Zeit ein absolutes Vorbild.“ Zuvor spielte Belger für das Quincy College aus Illinois, wo er einen Bachelor in Sportmanagement machte.

Pat Elzie kennt seinen neuen Spieler seit einigen Jahren und ist nicht nur von der Statistik angetan: „Er weiß, wie man punktet, er weiß, wie man eine Mannschaft führt.“ Zudem sei Belger ein sehr guter Verteidiger. Die Eagles brauchten so einen Spieler, der das Heft in die Hand nehmen könne, sagt der Trainer. Denn auf der Aufbauposition klafft neben Kosta Karamatskos nach dem Kreuzbandriss von Nick Tienarend eine Lücke.

Pat Elzie sei der Grund, warum er nach Itzehoe komme, sagt Belger. Der Coach glaube an ihn als Spieler, und er könne von ihm lernen. „Außerdem suchte ich die Herausforderung, eine Liga höher zu spielen.“ Bei den Eagles wolle er sich weiter verbessern und zeigen, dass er einem Team helfen könne, Spiele zu gewinnen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen