zur Navigation springen

Fußball-Kreisklasse A : Neuenkirchen macht es zweistellig

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nächste Klatsche für Edendorf

von
erstellt am 08.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Spitzenreiter TSV Lägerdorf II behielt auch gegen die SG Vaale/Wacken mit 2:0 die Oberhand und bleibt ind er Fußball-Kreisklasse A das Maß aller Dinge. Im Verfolgerfeld musste der Münsterdorfer SV (Partie gegen Reher/Puls II auf den 17. September verlegt) Flethsee/Brokdorf (4:2 gegen Wellenkamp), Neuenkirchen (11:1 gegen Edendorf) und Hohenaspe (2:1 gegen Lola) in der Tabelle vorerst vorbeiziehen lassen. Aber auch Krempe (9:0 gegen Beidenfleth), Oldendorf (3:1 gegen Kellinghusen II) und Peissen (5:2 gegen Horst II) machten Boden gut.

SG Flethsee/Brokdorf – SV Wellenkamp 4:2 (2:1). „In den ersten 25 Minuten hat Wellenkamp mächtig Druck gemacht“, so SG-Trainer Ulf Rüter. Die Folge war das verdiente 0:1 durch Vladimir Mostovoj (11.). Doch mit dem 1:1 durch Sönke Nagel (25.) fanden die Hausherren immer wieder die Lücke in der Gästeabwehr, die ohne den verletzten Hendrik Löffler auskommen musste. So konnte die SG die Partie vollends drehen, als Michel Boldt traf (38.), Sascha-Peter Wolf den Ball in eigene Netz beförderte (81.) und Nagel auf 4:1 erhöhte (86.). Marcel Popps 4:2 blieb Ergebniskosmetik (90.).

TSV Neuenkirchen – Edendorfer SV 11:1 (7:0). Zehn Minuten hielt der Abwehrriegel der Gäste, bis Malte Meisiek das 1:0 erzielte (10.). „Wir haben unsere Überlegenheit sicher ausgespielt“, sagte Neuenkirchens Trainer Ingo Frees. Und spätestens in Unterzahl – Edendorfs Valerian Lotz sah nach Tätlichkeit Rot (32.) – gaben sich die Gäste beim Stand von 0:4 auf. Denny Schich (17.), Meisiek (21.), Tom Schich (30., 36., 45.) und Lars Freitag (43.) sorgten für ein 7:0 zur Pause. Danach erhöhten Meisiek (49.), Maik Ahrens (58.) und Denny Schich (65., 74.) auf 11:0, ehe Timo Kern der Ehrentreffer gelang (77.).

VfL Kellinghusen II – TSV Oldendorf 1:3 (1:1). „Unsere Fehler sind gnadenlos bestraft worden“, sagte VfL-Trainer Eggert Gruel. Per Kopf lenkte Lars Schröder einen Oldendorfer Freistoß von der Mittellinie zum 0:1 ins eigene Netz (10.). Zwar glich Martin Bujack noch vor der Pause aus (21.), doch nach Wiederanpfiff waren die Gäste cleverer und sicherten sich durch Johann Menzel (63.) und Lars Baufeldt (68.) den Sieg.

SV Peissen – VfR Horst II 5:2 (2:1). Ein mäßiges Spiel von beiden Mannschaften sah Peissens Trainer Mario Vogt. Beide versuchten über den Kampf ins Spiel zu finden. „Das ist uns besser gelungen“, so Vogt, dessen Team nach dem 0:1 von Tobi Meseck (11.) durch Jonas Pohlmann (16., 58.) und Markus Burzlaff (26.) und Carlos Leukel (64.) die Partie drehte. Timo Harbs traf zwar zum 4:2 (75.), doch den Schlusspunkt setzte Carlos Leukel für Peissen (88.).

TuS Krempe – TSV Beidenfleth 9:0 (4:0). Chancenlos waren die Beidenflether bei ihrem Gastspiel in Krempe. Michael Riemann (20.) eröffnete den Torreigen, bevor Hagen Gerulat per Eigentor auf 2:0 erhöhte (25.). Moritz Wähling sorgte mit einem Doppelschlag (41., 42.) noch vor der Pause für die Vorentscheidung. „Wir waren ganz klar überlegen“, so TuS-Betreuer Hendrik Gravert. Riemann (50., 76.), Sascha Harms (61.), Tobi Koch (63.) und Malte Sobottoka (85.) setzten das Scheibenschießen fort.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen