Neuenbrook/Rethwisch bezwingt Tura Meldorf durch Brahms-Elfmeter

Meike Scheppelmann freut sich über drei Punkte.
Meike Scheppelmann freut sich über drei Punkte.

Avatar_shz von
19. November 2012, 03:59 Uhr

Rethwisch | Mit einem deutlichen Schritt nach vorn landeten die SH-Liga-Fußballerinnen des SV Neuenbrook/Rethwisch einen 1:0(1:0)-Erfolg im Derby gegen Tura Meldorf. Das Tor des Tages erzielte Franziska Brahms durch einen verwandelten Foulelfmeter (20.), nachdem sie selbst im Strafraum unfair gebremst worden war.

Die Gastgeberinnen kamen deutlich besser ins Spiel als die Dithmarscherinnen. "Sowohl spielerisch als auch kämpferisch war das eine deutliche Leistungssteigerung", lobte Trainer Torsten Stamm sein Team. "Heute hatten wir ein ganz anderes Auftreten als zuletzt." Schon vor der Führung durch den Foulelfmeter hatten Franziska Brahms (2) und Isabel Wichmann gute Möglichkeiten ausgelassen. Meldorf hatte im ersten Durchgang lediglich einen Lattenschuss zu verzeichnen.

Nach der Pause mussten sich die Steinburgerinnen gegen den wachsenden Meldorfer Druck stemmen. Viel erlaubten sie den Gästen nicht, doch in der 75. Minute verhinderte NR-Torfrau Franziska Kielack den drohenden Ausgleich, auf der anderen Seite scheiterte Inken Kosel an Meldorfs Torhüterin. SV Neuenbrook/Rethwisch: Kielack - Körner, Voss, Schröder, Moescher, Wichmann (70. Klischies), Reich, Schipmann, Kosel, Scheppelmann (89. Wichmann)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen