zur Navigation springen

Fußball : Münsterdorf überflügelt Lägerdorf II

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der MSV gewinnt in der Kreisklasse A mit 3:1 gegen Horst II und profitiert von der Schlappe des Verfolgers.

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2014 | 05:06 Uhr

Mit einem 3:1 gegen den VfR Horst II übernahm der Münsterdorfer SV die Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse A, da Lägerdorf II im Spitzenduell gegen Verfolger Krempe mit 1:3 unterlag. Derweil sammelten Hohenaspe (0:0 gegen Oldendorf) und Neuenkirchen (2:2 gegen Vaale/Wacken) nur je einen Punkt. Im Tabellenkeller gab Lola nach einem 3:0 im Derby gegen Peissen die Rote Laterne an Edendorf ab, das zum Gastspiel bei der SG Flethsee/Brokdorf nicht antrat und die Punkte kampflos abgab. Beidenfleth sicherte sich drei wichtige Zähler beim 2:0 gegen Reher/Puls II.

TSV Beidenfleth – Reher/Puls II 2:0 (0:0). Als Kai Taubenheim sich am 16er-Eck durchsetzte und den Ball zum 1:0 ins Tor schlenzte, fanden die Beidenflether in die Erfolgsspur. Den Sieg stellte Taubenheim mit seinem zweiten Tor sicher (84.), zu dem ihm Mario Kolbe die Vorarbeit leistete. Als Kolbe dann elfmeterreif gefoult wurde, trat er selbst zum Strafstoß an, vergab jedoch die Chance zum 3:0 (87.).

Münsterdorfer SV – VfR Horst II 3:1 (1:0). Mann des Tages auf Seiten der Münsterdorfer war Jonas Perlowsky, der mit seinen drei Treffern (32., 77., 87.) den Sieg der Hausherren sicherte. Dabei verhinderten MSV-Torwart Rene Krüger (52.) und Michel Kaphingst, der auf der Linie klärte (57.), zunächst mögliche weitere Tore des VfR, der durch Tobi Meseck (55.) zwischenzeitlich ausglich.

SC Hohenaspe – TSV Oldendorf 0:0. Was mit Florian Eggers vergebener Chance in der zweiten Minute seinen Anfang nahm, führten Sven Tanneberger (85.), Ken Tiedemann und noch einmal Eggers bis in die Nachspielzeit fort. Sie ließen beste Tormöglichkeiten aus. „Zwischendurch konnten wir noch froh sein, dass unser Torwart Stefan Dose zwei Mal glänzend parierte“, sagte HSC-Trainer Holger Pump.

TSV Lägerdorf II - TuS Krempe 1:3 (0:2). Nach der frühen Führung durch Moritz Wähling (3.) fanden die Lägerdorfer nie richtig ins Spiel, und mussten nach dem zweiten Kremper Angriff auch das 0:2 erneut durch Wähling hinnehmen (16.). „Die Mannschaft hat aber nie aufgegeben“, sagte Lägerdorfs Trainer Reiner Kuhr. Michael Riemann nutzte jedoch einen weiteren Abwehrfehler der Hausherren zum 0:3 (71.), ehe Florian Ossenbrüggen per Freistoß das 1:3 gelang (85.).

SG Vaale/Wacken – TSV Neuenkirchen 2:2 (0:0). Nach ausgeglichenen 45 Minuten „sind wir sehr gut aus der Halbzeit gekommen“, so SG-Trainer Christian Schneider, dessen Team durch Pascal Reschke (50.) und André Hintz (61.) mit 2:0 in Führung ging. Den Anschluss stellte aber fast postwendend Christian Schwärzel für Neuenkirchen her (63.). „Danach hat Neuenkirchen Druck gemacht“, so Schneider, der ein leistungsgerechtes Unentschieden sah. Denny Schich sorgte für Neuenkirchens 2:2 (72.).

SV Wellenkamp – VfL Kellinghusen II 6:1 (2:0). Markus Wodnick legte mit einem Doppelpack vor der Pause (5., 41.) die Basis für drei Wellenkamper Punkt. In der zweiten Hälfte „haben die Jungs richtig aufgedreht“, so Wellenkamps Trainer Andreas Bischoff. Fynn Rösch (52.), Wodnick (63.), Kevin Winkel (75.) und Philip Musiol (89.) stellten bei einem Gegentreffer von Florian Wannewitz (80.) einen souveränen Sieg sicher.

1. FC Lola – SV Peissen 3:0 (1:0). „Aufgrund der zweiten Hälfte ein hoch verdienter Sieg“, sagte Lolas Trainer Thomas Garczarek. Eine Kombination über Tim Offermann und Panos schloss Roland Ralfs zum 1:0 ab (26.). „Wir haben sehr stabil gestanden“, freute sich Garczarek über das erste „zu Null“ der Saison. Und gegen immer weiter öffnende Peissener erhöhte Panos für die Gastgeber auf 2:0 (54.), ehe Robin Schmidt eine der zahlreichen Chancen der Hausherren zum 3:0-Endstand verwertete (83.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen