zur Navigation springen

Handball Männer : MTV Herzhorn gewinnt zum Auftakt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zum Start der SH-Liga-Saison holten die Herzhorner Handballer ihre ersten Auswärtspunkte beim TSV Grömitz. Beim 29:24 war Kim Kardel mit 14 Treffern der erfolgreichste Werfer.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Ungefährdeter Sieg mit leichten Anlaufschwierigkeiten: Die Handballer des MTV Herzhorn starten erfolgreich in die Schleswig-Holstein Liga und bezwingen mit einem personell geschwächten Kader den TSV Grömitz mit 29:24 (13:12) Toren. Dabei traf die Verletzung im letzten Training von Keeper Marc Saggau die Mannschaft besonders schmerzlich. Für ihn sprang aus der A-Jugend Mehmet Ataman ein. Die Blau-Gelben boten unter ihrem Coach Jens Timm über weite Phasen bereits eine ansprechende Leistung und erlaubten sich lediglich zum Ende der ersten Halbzeit einige schwache Minuten, die sie jedoch schadlos überstanden.

Die Gastgeber konnten lediglich in den ersten Spielminuten dem Druck der Herzhorner standhalten. Zwei Treffer von Kim Kardel sorgten für das 2:1 und auch in der 10. Minute stand es noch 4:3. Dann allerdings drehten die Timm-Schützlinge auf und führten in der 12. nach einem Tor von Sven Hesse bereits 7:4. Und diesen Vorsprung bauten sie weiter aus. Nur wenige Minuten später führten sie sicher mit 13:8. Gestützt auf ihre bekannt robuste Abwehr ließen sie ihrem Gastgeber nur wenig Spielraum und hielten ihn damit auf Distanz.

Dabei zeigte sich jedoch, dass die Blau-Gelben aus Herzhorn in der Liga noch etwas Eingewöhnung brauchen, denn in der Deckung wird von den Unparteiischen nicht so viel „geduldet“ wie in der Oberliga. Ob in Anbetracht der sicheren Führung oder warum auch immer: Ab der 20. Minute erlaubten sich die Blau-Gelben eine ganz wilde Phase. Unkonzentriert und mit leichtfertigen Abschlüssen ließen sie ihre Gegner wieder ins Spiel zurückkommen. Sie vergaben nicht nur zwei Strafwürfe, sondern schlossen auch nicht mehr sicher aus dem Rückraum ab. So kam es, dass die Grömitzer bis zur Pause auf 12:13 verkürzten.

Nach dem Seitenwechsel lief dann jedoch bei den Gästen schnell wieder alles in geordneten Bahnen. Nach dem 18:16 (38.) setzten sie sich in der Folge auf 24:17 durch Theo Boltzen ab und damit war die Begegnung bereits Mitte der zweiten Halbzeit vorentschieden. Jens Timm nutzte im Anschluss den Vorsprung, um einiges auszuprobieren – so agierte er zum Beispiel mit einem siebten Feldspieler. Doch auch trotz dieser Versuche erspielte seine Mannschaft einen sicheren und ungefährdeten Sieg. Mit 29:24 Toren gab es am Ende für die Herzhorner einen gelungenen Einstieg in die Liga und die neue Saison.

MTV Herzhorn: Tjark Bernhardt, Mehmet Ataman, Lasse Pingel, Sven Hesse 7, Lasse Dieckmann 2, Ludger Lüders, Lukas Olde, Lasse Jahnke 1, Christian Fahl 1, Jörn Burghauser, Theo Boltzen 4, Kim Kardel 14

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen