zur Navigation springen

Handball-Neujahrsturnier : MTV Herzhorn gewinnt souverän

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Favorit lässt sich zum Jahresauftakt bei der HSG Störtal Hummeln nicht überraschen.

Beim traditionellen Handball-Neujahrsturnier der HSG Störtal Hummeln spielten bei der 40. Auflage diesmal nur die Männer. Erwartungsgemäß gewann dabei der Oberligist MTV Herzhorn I verlustpunktfrei (8:0 Zähler) und sicherte sich so die Siegprämie von 150 Euro.

Das mit fünf Mannschaften besetzte Turnier wurde in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“ über 2 x 15 Minuten Spielzeit ausgetragen. Überraschender Zweiter wurde die zweite Mannschaft der HSG Störtal Hummeln mit 4:4 Punkten aufgrund des knapp besseren Torverhältnisses vor dem Hamburger Landesligisten Elmshorner HT (ebenfalls 4:4) und freute sich über 50 Euro Preisgeld. Die Prämien stiftete die Volks- und Raiffeisenbank Itzehoe. Den vierten Platz belegte die HSG Störtal Hummeln I mit 2:6 Zählern (74:81 Tore) vor dem MTV Herzhorn II (2:6 Punkte, 72:91 Tore).

Alle Mannschaften zeigten schnellen und fairen Handball. Die vier Schiedsrichter-Gespanne aus Bundesliga-, Oberliga- und Kreisoberliga Gerd und Dennis Simmke, Lars Baganz und Hilger Donat, Jonas Langmaack und Patrick Stüdemann sowie Marcel Fedder und Niklas Schmuck trugen mit guten Leistungen zum Gelingen des Turniers bei. Besonders erwähnenswert: Schiedsrichter Gerd Simmke leitet bereits seit 30 Jahren Spiele beim Neujahrsturnier. Das Turnier der HSG Störtal Hummeln war auch in diesem Jahr von Lene Biehl, Barbara Langmaack und ihrem Helferteam gut organisiert worden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen