zur Navigation springen

Leichtathletik : Mitgliederschwund spürbar

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Organisatoren des Horster Nikolaussportfestes registrieren sinkende Starterzahl im Vergleich zu den Vorjahren.

Organisation beanstandungsfrei, Rahmenprogramm vorbildlich – und diejenigen, die zur 20. Auflage des Nikolaussportfestes in die Jacob-Struve-Schule gekommen waren, kämpften mit großem Einsatz. Ausgeschrieben hatte der MTV Horst für die Kinderklassen Vier- und für die Schülerklassen Fünfkämpfe. Einziges Manko: Lediglich knapp 100 Wettkämpfer stellten sich den Kampfrichtern.

Dass es früher einmal deutlich mehr gewesen waren, berichtete Helmut Rückwald (69). Er hatte die Veranstaltungsreihe im Jahre 1997 begründet und zehn Jahre lang geleitet: „Wir hatten bei früheren Nikolaussportfesten an zwei Tagen rund 400 Kinder in der Halle. Das waren noch Zeiten.“ Und dennoch – dass es die Veranstaltung nach so langer Zeit immer noch gibt, das bewertet Helmut Rückwald positiv. „Ich freue mich, dass das, was ich angefangen hatte, weitergeht. Dann war es ja auch nicht umsonst“, stellte der frühere Trainer heraus. Er selbst stehe zwar nur noch am Rande der Leichtathletik, aber Kontakt zu seinen ehemaligen Landesspitzenathleten wie die Läuferin und Hochspringerin Monika Wensing (jetzt Tübingen) oder den Mehrkämpfer Kevin Schmidt (LG Elmshorn) halte er immer noch.

Dass die Teilnahme beim Nikolaussportfest, schon seit Jahren das einzige Hallensportfest im Kreis Steinburg, positiv und willkommene Abwechslung in der Vorbereitung auf die kommende Saison ist, das betonte Marlis Schmidt. Die Trainerin des TSV Eddelak brachte diesmal die Schüler Hjördis Mehrkens, Tjorge Holst und Claas Block aus Dithmarschen mit. Alle drei sprangen bei der Siegerehrung aufs Podium. Besonders hatte ihr angetan, dass es für die Schüler möglich wurde, Hürden zu laufen. „Das gibt es nicht überall, ist für die leichtathletische Ausbildung aber wichtig.“ Als Trainerin habe sie die Chance nutzen müssen, „weil wir sonst keine Gelegenheit dazu haben“.

Gefreut habe sie sich insbesondere über Hjördis Mehrkens, die als Jüngere in der höheren Altersklasse startete und sich auch nicht vom 800 Meter Lauf schrecken ließ. Marlies Schmidt: „Hjördis hatte sehr viel Respekt vor der Länge, aber ich hatte ihr vorher gesagt, dass sie ihr Tempo laufen und nicht überdrehen soll. Wichtiger als Platz und Zeit ist schließlich, im Ziel anzukommen.“ Und diese Aufgabe hatte die junge Schülerin mit 4:05 Minuten ganz akzeptabel erfüllt.

Bereits jetzt ist sich Marlis Schmidt sicher, dass sie das Nikolaussportfest auch im nächsten Jahr besuchen will. Sie hofft, dass dann die Quantität höher sein wird als in diesem Jahr.

Die relativ schwache Beteiligung führte Veranstaltungsleiterin Yvonne von Hacht auf den Mitgliederschwund in Vereinen innerhalb der Region zurück. Das gelte aber nicht für den MTV Horst, in dessen Leichtathletikabteilung derzeit über 100 Nachwuchsathleten dem Sport nachgehen. Dass bessere Zeiten kommen werden, das hofft sie. Auf jeden Fall werde es im kommenden Jahr auch wieder eine Neuauflage des Horster Nikolaussportfestes geben.

Vierkampf

(2 x 35 m Sprint, Zonenweitsprung, Zielwurf, Rundenlauf):

Kinder (männlich): M6: 1. Oskar Fock (MTV Horst) 258 Punkte; 2. Justus Sporea (SuS Uetersen) 224; 3. Lasse Hartleb (SuS) 205. M7: 1. Jan Krämer (SuS) 237; 2. Till Lemke (MTV), 224; 3. Matthes Karstens (MTV) 217. M8: 1. Brendan Hahn (SuS) 247; 2. Moritz Karding (Schenefelder TS) 216; 3. Philipp Wagner (MTV) 211. M9: 1. Nils Galla (MTV) 276; 2. Kjell Bargmann (MTV) und Luca Hölck (MTV) beide je 245.

Kinder (weiblich): W6: 1. Linea Karding (STS) 208; 2. Alexandra Kock (STS) 98. W7: 1. Hanna Bock (SuS), 265; 2. Marina Westphalen (MTV) 243; 3. Louisa Hölck (MTV) 238. W8: 1. Freda Rohwer (STS) 305; 2. Lilly Groterjahn (MTV) 286; 3. Yella Steinbring (MTV) 263. W9: 1. Charlotte Borkowski (MTV) 246; 2. Josephine Borowski (MTV) und Finka Maßmann (MTV) 236.

Fünfkampf

(35 m Sprint, 35 m Hürden, 5er-Hopp, Medizinballstoß, Rundenlauf):

Schülerinnen: W10: 1. Janne Marie Reinecke (SuS) 492; 2. Lilly Jatzkowski (MTV) 492; 3. Laura Rückwald (MTV) und Hjördis Mehrkens (TSV Eddelak) 482. W11: 1. Mirja Hornig (MTV) 495; 2. Paula Krüger (MTV) 490; 3. Fabienne Mattern (MTV) 485. W12: 1. Nele Steenbock (MTV) 495. W13: 1. Paula Nickel (MTV) 494; 2. Leandra Basel (MTV) 491.

Schüler: M10: 1. Felix Eckert (MTV) 492; 2. Tjorge Holst (TSV) 489; 3. Claas Block (TSV) 485. M11: 1. Gabriel Wenniges (MTV) 491; 2. Nikolas Siefke (MTV) 490; 3. Torge Mehrkens (TSV) 489. M12: 1. Malte Schroeder (MTV) 495. M13: 1. Tjark Langbehn (MTV) 495.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen