Für Besondere Leistungen : Mia Böthern und Sarah Harders ausgezeichnet

Ehrung für besondere Leistungen in der Leichtathletik – von links Sarah Harders, Marion Michalczyk und Mia Böthern.
Ehrung für besondere Leistungen in der Leichtathletik – von links Sarah Harders, Marion Michalczyk und Mia Böthern.

Kreisleichtathletikverband ehrt zwei Nachwuchstalente

shz.de von
27. Juli 2018, 05:56 Uhr

Die Einzelmeisterschaften des leichtathletischen Nachwuchses nahm der Kreisleichtathletikverband Steinburg zum Anlass, um zwei Jugendliche für besondere Leistungen zu ehren. Urkunde und Gutschein überreichte die KLV-Vorsitzende, Marion Michalczyk, an Mia Böthern (16/SC Itzehoe) und Sarah Harders (16/TSV Lola). Beide Jugendliche hätten sich auf unterschiedlichen Feldern besonders hervorgetan.

Mia Böthern ist 800 Meter Läuferin und belegte im vergangenen Jahr bei den Deutschen Meisterschaften U16 in Bremen in 2:17,29 Minuten den achten Platz. Qualifiziert für die nationalen Titelkämpfe des Jahres 2018 in Rostock ist die Itzehoerin schon jetzt. Im Mai erfüllte sie bei einem nationalen Sportfest in Hamburg mit 2:17,43 Minuten die geforderte Norm. Im vergangenen Jahr belegte Mia Böthern bei Landesmeisterschaften vier erste Plätze. Sie ist seit sieben Jahren Leichtathletin.

Seit zehn Jahren engagiert sich Sarah Harders im Sport, zunächst ausschließlich als Aktive und seit zwei Jahren im Verein auch als Trainerin für sechs- bis zwölfjährige Mädchen und Jungen. Im vergangenen Jahr wurde sie bei den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Turnerbundes Vierte im Turnerischen Fünfkampf. Die Teilnahme für diesen Wettbewerb strebt Harders auch dieses Jahr an. Qualifiziert ist sie dagegen schon für das Schleuderballwerfen. Zu ihren Paradedisziplinen zählt auch der 200 Meter Lauf. Die doppelt so lange Strecke soll es dagegen noch werden.




zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen