zur Navigation springen

Speedway-Team-Cup : Matten Kröger führt MSC Brokstedt zum Sieg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Entscheidung bei Heimpremiere fällt erst im letzten Rennen

von
erstellt am 03.Sep.2015 | 05:00 Uhr

Aufatmen bei den Verantwortlichen des MSC Brokstedt nach der Heimpremiere im Speedway-Team-Cup. Herrschte im Vorfeld des Rennens noch Ungewissheit ob der Speedway Team-Cup in Brokstedt von den Fans angenommen werden würde, durften die Verantwortlichen verkünden, dass auch ein Rennen der „2. Bundesliga“, wie der Team-Cup gerne genannt wird, sehr spannenden und mitreißenden Motorsport bieten kann. Erst recht, wenn am Ende die Heimmannschaft sogar vorn liegt.

Bei perfekten äußeren Bedingungen wurden die Erwartungen hinsichtlich der Zuschauerzahlen mit mehr als 550 durchaus übertroffen. Die Fans, die sich auf den Weg zum Holsteinring gemacht hatten, erlebten bis zum letzten Lauf des Tages ein sehr spannendes und aufregendes Match zwischen den „Brokstedt Young Vikings“, den „Neuenknick Hexen“ sowie den „Diedenbergen Rockets“ und dem MSC Olching.

Glücklicherweise blieben die Ausrutscher einiger Stahlschuhartisten während des Rennens alle ohne verletzungsbedingte Folgen, zeigten jedoch umso mehr wie engagiert die jungen Fahrer im Team Cup zu Werke gehen. Letztlich war deshalb nicht in jedem Lauf der schnellste Akteur auch der Gewinner, sondern derjenige, der es schaffte bis ins Ziel auf seinem Motorrad sitzen zu bleiben.

Die erfolgreichsten Punktesammler des Tages waren auf Brokstedter Seite Routinier Matten Kröger mit 13 Zählern und der frisch gebackene Deutsche Meister in der Klasse Junior C Niels Oliver Wessel (12). Wessel krönte seinen Geburtstag mit einem lupenreinen Maximum. Nicht minder wichtig für den Erfolg des Teams waren die kämpferisch tadellosen Leistungen von Kai Dorenkamp mit vier und Fabian Wachs mit fünf Punkten für den MSC.

Bei den am Ende zweitplatzierten Olchingern brachten es René Deddens und Valentin Grobauer auf jeweils 12 Punkte.

Spannend blieb es bis zum letzten Lauf des Tages vor dem Brokstedt und Olching punktgleich vorn lagen. Einmal mehr sollten sich die ganzen Erfahrungen aus über 30 Jahren Bahnsport für Matten Kröger auszahlen. Vom Startband setzte Kröger sich vor den Olchinger Valentin Grobauer. Während der Routinier das Tempo angab, kämpfte sich Lukas Fienhage an Grobauer vorbei und besiegelte den Brokstedter Tagessieg.

Der MSC Brokstedt freute sich am Ende über den guten Zuspruch zu dieser Wettbewerbsform, war die Teilnahme am Speedway Team Cup doch zu Beginn der Saison auch ein Wagnis, welches sich letztlich aber als gelungenes Experiment mit Zukunftschancen erwiesen hat.

Ergebnisse

Brokstedt Young Vikings 34 Pkt.
Matten Kröger 13
Kai Dorenkamp 4
Fabian Wachs 5
Niels Oliver Wessel 12 (Maximum)
MSC Olching 32 Pkt.
Rene Deddens 12
Valentin Grobauer 12
Sandro Wassermann 6
Celina Liebmann 2
Neuenknick Hexen 25 Pkt.
Mathias Bartz 8
Tom Lamek 3
Lukas Fienhage 10
Fabien Neid 4
Diedenbergen Rockets 20 Pkt.
Danny Maaßen 6
Michell Hofmann 5
Maximilian Pott 4
Mike Jacopetti 5





zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen