zur Navigation springen

Verbandstag bei den Steinburger Leichtathleten: : Marion Michalczyk neue Vorsitzende

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Kremperheiderin tritt Nachfolge von Hermann Hüser an.

Der Kreisleichtathletikverband Steinburg (KLV) hat eine neue Vorsitzende: Marion Michalczyk wurde auf dem Verbandstag in Hohenlockstedt einstimmig gewählt. Die Kremperheiderin tritt damit die Nachfolge von Hermann Hüser an. Der Schenefelder hatte bereits vor geraumer Zeit angekündigt, sich aus der Verbandsarbeit zurückziehen zu wollen.

Marion Michalczyk ist bereits seit mehreren Jahren eine feste Größe in der Steinburger Leichtathletik. Als Abteilungsleiterin im Lauftreff des TSV Kremperheide hat sie zusammen mit anderen den „Wald- und Heidelauf“ als beliebte Volkssportveranstaltung in der Nordoer Heide etabliert. Darüber hinaus setzte sie sich erfolgreich für die Durchführung von Kreismeisterschaften im Crosslauf in ihrer Gemeinde ein, und es gelang ihr, die diesjährigen Landescrossmeisterschaften (14. Dezember) nach Kremperheide zu holen.

Das letzte Amtsjahr von Hermann Hüser war von einer Neuerung begleitet: Erstmals führte mit dem SC Itzehoe ein Verein in Steinburg eine Kreismeisterschaft nach dem neuen Wettkampfsystem der Kinderleichathletik durch, das der Deutsche Leichtathletikverband für jüngere Jahrgänge jetzt favorisiert. Kombiniert mit herkömmlichen Disziplinen für ältere Athleten wickelte die Organisation um Gerd Frähmcke und Dietrich Pförtner eine Veranstaltung ab, die in diesem Jahr verfeinert angeboten werden soll. Dass es bei der Veranstaltung im vergangenen September organisatorische Schwierigkeiten gegeben hatte, bejahte Gerd Frähmcke. Deshalb: „Es hat eine interne Manöverkritik gegeben, weil wir gemerkt haben, dass es organisatorisch anders laufen müsste.“ Schwierigkeiten bei den Läufen hatte es aber dadurch gegeben, weil nicht alle gemeldeten Teilnehmer ihr Startrecht ausübten. In diesem Zusammenhang bemerkte Hermann Hüser: „Ja, es kam zu Unstimmigkeiten, aber nach einer viertel Stunde lief dann alles gut.“

Was sich Rolf Gerhards für dieses Jahr wünscht, sind geführte Riegen: „Die Kleineren können offene Wettkämpfe mit engem Zeitplan nicht allein bewältigen.“ Die in Hohenlockstedt veranstalteten Kreismehrkampfmeisterschaften litten nach Worten von Gerhards darunter, dass sich zuwenig Sportler aus anderen Vereinen an den Titelkämpfen beteiligten. Für 2014 wünsche er sich mehr Resonanz.

Aufgrund der guten Kassenlage sieht sich der KLV auch in diesem Jahr in der Lage, die Vereine bei der Finanzierung von Sportgeräten für den Trainingsbetrieb zu unterstützen. Erforderlich sei, vor dem Kauf einen Kassenvoranschlag einzureichen, der dann vom Vorstand beschieden wird.

Wahl von Delegierten für den Verbandstag des SHLV: Marion Michalczyk, Hermann Hüser, Susanne Schönebeck – Ersatz-Delegierter: Viktor Kirsch.

KLV-Termine: 2. Juni – Einzelmeisterschaften im Itzehoer Stadion; 13. September – Mehrkampfmeisterschaften auf dem Sportplatz Finnische Allee in Hohenlockstedt; voraussichtlich Mitte November – Kreismeisterschaften im Crosslauf in Münsterdorf; 21. November: KLV-Verbandstag in Hohenlockstedt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen