zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : Lokalderby klare Sache für SC Itzehoe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Meister schlägt Absteiger TSV Kremperheide beim Saisonfinale glatt mit 7:1

von
erstellt am 29.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Der Sport-Club Itzehoe hat das Lokalderby gegen den TSV Kremperheide zum Saisonfinale der Badminton-Landesliga Nord erwartungsgemäß klar für sich entschieden. Vor einer Rekordkulisse von ca. 280 Zuschauern hieß es am Ende 7:1 für die Gastgeber. Meistertitel und Aufstieg hatte sich der SCI nach einer überzeugenden Saison aber schon einige Spieltage vorher gesichert. Für die Kremperheider war es ebenfalls der vorerst letzte Auftritt in dieser Spielklasse, denn der Kampf um den Klassenerhalt war schon vor der letzten Partie verloren. Am Ende wurde der TSV Vorletzter.

Es war also quasi eine unbedeutende Partie, doch der SCI machte daraus ein Fest. Die Vorbereitungen dazu hatten bereits vor Monaten begonnen. Frühzeitig wurden Präsente für die traditionelle Verlosung zum Saisonschluss gesammelt, wobei Preise im Wert von über 4000 Euro zusammen gekommen waren. Vor der Meistereier wurde jedoch noch einmal großes Badminton gezeigt. So spielten zum zweiten Mal in diesem Jahr die beiden Top-Herren des SCI zusammen. Claas Lantau und Sebastian Remus, die Nr. 1 und 2 des SCI, traten gegen Kremperheides Stefan Mantey und Olaf Beck im ersten Herrendoppel an. Die beiden jungen Itzehoer setzten sich im ersten Match des Tages deutlich mit 21:12 und 21:12 durch. Spannender ging es im Damendoppel zu. Sonja Soltwisch und Mareike Groth erkämpften nach vielen langen und kräftezehrenden Ballwechseln gegen Inga Formeseyn und Jana Elies mit einem 21:16, 21:19 den zweiten Punkt für den SCI. Im zweiten Herrendoppel überzeugten dann die Störstädter Malte Blohm und Geburtstagskind Paul Schuldt mit einem 21:10 und 21:17 gegen Kai Hansen und Ole Peters zum 3:0.

Den Anschlusspunkt für Kremperheide erkämpfte Inga Formeseyn gegen Dagmar Thams. Konnte Thams das Hinspiel noch in drei Sätzen für sich entscheiden, hatte sie diesmal mit 15:21 und 16:21 gegen die kämpferisch und läuferisch gut aufgelegte Formeseyn das Nachsehen. Die beiden noch fehlenden Punkte zum SCI-Sieg erspielten die Itzehoer Youngster. Im Top-Herreneinzel hatte Claas Lantau gegen Kai Hansen beim 21:8 und 21:14 wenig Mühe. Ebenso ungefährdet fuhr Sebastian Remus nach 21:6 und 21:12 den Sieg gegen die Nr. 2 der Kremperheider Stefan Mantey ein. Damit stand der 13. Saisonsieg des SCI zwar bereits fest, doch die verbleibenden beiden Spiele sollten es noch einmal in sich haben. Im 3. Herreneinzel musste Neuzugang Malte Blohm gegen den früheren Itzehoer Olaf Beck sein ganzes Können abrufen, um die Oberhand zu behalten. Am Ende hieß es nach spannenden und hochklassigen drei Sätzen 21:15, 17:21 und 21:17 für Blohm, der mit diesem Sieg erfolgreichster Spieler der Landesliga Nord ist. Auf dem Nachbarfeld musste das bisher noch ungeschlagene Itzehoer Mixed mit Teamkapitän Sonja Soltwisch und Mannschafts-Senior Heiko Schulz gegen die Gäste Jana Elies und Jonas Hecht enenfalls über drei Sätze gehen. Mit 21:10, 18:21 und 21:13 stellten Soltwisch und Schulz den 7:1-Endstand für den SCI sicher.

Weiter geht es mit Badminton am übernächsten Wochenende in Güstrow. Dort finden die Norddeutschen Altersklassenmeisterschaften mit Steinburger Beteiligung statt.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen