Turn-Kreismeisterschaft : Lena Eckelmann beste Turnerin

von
31. Mai 2018, 05:18 Uhr

Vor vollbesetzter Fortuna-Halle begrüßten der Oberturnwart des Kreisturnverbandes (KTV) Steinburg, Harald Kolbow, gleichzeitig auch Vertreter des ausrichtenden ETSV Fortuna Glückstadt, sowie die KTV-Vorsitzende Maren Schümann alle Aktiven und Eltern, Geschwister und Freunde zur Einzelkreismeisterschaft des Turn-Nachwuchses.

In diesem Jahr war die Spannbreite in den Altersklassen wieder sehr groß. Es starteten Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren. Die teilnehmenden Mädchen traten wie immer an vier Geräten gegeneinander an: Stufenbarren, Schwebebalken, Sprung und Boden. Die Jungen hatten sogar sechs Geräte zu absolvieren, nämlich Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck.

Viele Teilnehmer zeigten schon sehr gute Übungen an den einzelnen Geräten, und so kam es bei den Zwischenergebnissen ständig zu Führungswechseln. Bei den Mädchen war das Endergebnis besonders wichtig. Nur die Beste der einzelnen Jahrgänge konnte sich für die Landesmeisterschaften der Turnerjugend qualifizieren, wenn auch das Ergebnis des Kreispokalturnens im März dazu passte.

Wie so oft stand der Schwebebalken bei den Mädchen im Mittelpunkt. Ein Sturz von diesem Gerät bedeutet oft schon ein Rückfall auf hintere Plätze. Viele hatten aber fleißig im Training geübt und so konnten die Übungen wesentlich sicherer als beim letzten Wettkampf geturnt werden. In den meisten Altersklassen setzten sich die Favoriten aus Glückstadt durch. Doch das Feld ist enger zusammengerückt; auch der Sportclub Itzehoe und der TSV Lola hatten gute Turnerinnen am Start. Der SC Itzehoe konnte bei den Mädchen drei Siege für sich verbuchen. Noch landeten die Mädchen aus Lola auf den Plätzen zwei und drei. Doch die Tendenz geht nach oben, und so wäre ein Sieg bei den nächsten Kreiswettkämpfen keine große Überraschung.

Hervorzuheben ist wieder einmal Glückstadts Lena Eckelmann, die die magische Punktzahl von glatten 70 Punkten schaffte. Überraschend hier auch das Ergebnis der noch 12-jährigen Sophie Hergenreder, die mit 68,60 Punkten das zweitbeste Ergebnis turnte und sich damit, ebenso wie Lena Eckelmann sicher für die Landesmeisterschaften qualifizierte.

Bei den Jungen gab es viele, die das schwere Turnprogram des DTB im Training fleißig geübt hatten. Der Sportclub Itzehoe und Fortuna Glückstadt schickten die meisten Teilnehmer in den Wettbewerb. Glückstadt kam damit zu drei Siegen und Itzehoe zu zweien.

Besonders überzeugend war aus dem Jahrgang 2009/10 Conrad Ehlers aus Itzehoe. Er zeigte an allen Geräten schon sehr schwere und gute Übungen und wurde verdient als Kreismeister ausgezeichnet. Im Jungenbereich melden die Vereine direkt zu den Landesmeisterschaften. Eine Qualifikation ist nicht nötig. Conrad Ehlers ist natürlich aber bereits gemeldet und hat gute Chancen, weit vorne zu landen.

Aber auch einige Glückstädter werden an den Landesmeisterschaften teilnehmen. In diesem Jahr ist Glückstadt am 10. Juni der Ausrichter der Landesmeisterschaften.

Und natürlich werden deswegen gerade die Glückstädter Turner ihr Bestes geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen