Badminton-Landesliga : Lage für SC Itzehoe spitzt sich zu

Sonja Soltwisch bezwang ihre bis dato noch ungeschlagene Wankendorfer Gegnerin.
Sonja Soltwisch bezwang ihre bis dato noch ungeschlagene Wankendorfer Gegnerin.

3:5-Niederlage bei der SG Bokhorst/Wankendorf

von
28. Januar 2015, 05:00 Uhr

Der SC Itzehoe ist der große Verlierer des vergangenen Spieltages in der Landesliga Süd. Während fast alle Konkurrenten im Abstiegskampf punkten konnten, unterlag der Sport-Club mit 3:5 bei der SG Bokhorst/Wankendorf. Der SCI fiel damit auf den vorletzten Platz zurück – nur der VfL Oldesloe sackte in der Tabelle noch weiter ab, die Stormarner haben aber noch zwei Partien mehr auszutragen. Drei Spiele vor Saisonende spitzt sich damit die Lage für die Steinburger immer mehr zu.

Die SG Bokhorst/Wankendorf, die nach der Niederlage von Strand 08 wieder Chancen auf den Titelgewinn hat, trat in Bestbesetzung mit drei ehemaligen Regionalligaakteuren und einer Spielerin mit internationaler Erfahrung an. Der SCI musste dagegen auf Sebastian Köster und Dagmar Thams verzichten und entschied sich aus taktischen Gründen für eine Aufstellung mit Mareike Groth und der kurzfristig eingesprungenen Katja Christiansen im Damendoppel. Erwartungsgemäß gewannen die bislang in dieser Disziplin noch ungeschlagenen Spielerinnen aus dem Kreis Plön deutlich und brachten den Gastgeber damit in Führung. Mehr ausgerechnet hatten sich die Itzehoer im 1. Herrendoppel, doch in beiden Sätzen verloren Claas Lantau/Sebastian Remus mit nur zwei Zählern Unterschied. Heiko und Tarek Schulz blieben im 2. Herrendoppel ohne Chance und schon stand es 3:0 für die Spielgemeinschaft. Mit dem Dameneinzel versuchte Sonja Soltwisch anschließend, den Hebel zugunsten des Sport-Club umzulegen. Durch eine starke Vorstellung brachte die Itzehoerin ihrer Gegnerin die erste Saisonniederlage bei und verkürzte für ihre Mannschaft auf 1:3. Der Aufschwung für die Gäste hielt jedoch nur kurz an, denn als Claas Lantau und Tarek Schulz ihre Herreneinzel verloren, stand der Heimsieg der SG bereits fest. Im Bewusstsein, dass im Abstiegskampf jeder Punkt zählen kann, raffte sich Sebastian Remus noch zu einer Energieleistung auf und gewann ein enges 2. Herreneinzel mit 21:19 im Entscheidungssatz. Im abschließenden Mixed kamen Sonja Soltwisch und Reimer von Leesen gerade richtig in Fahrt, als die gegnerische Dame einen Federball unglücklich ins Auge bekam. Verletzungsbedingt musste sie aufgeben und das Spiel wurde zum 3:5-Endstand gewertet.

Mit drei noch ausstehenden Heimspielen hat der Sport-Club noch die Chance, den Abstieg zu vermeiden. Bereits am kommenden Sonnabend empfangen die Itzehoer den Spitzenreiter vom NTSV Strand 08 in der Wellenkamphalle.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen