Fußball-Oberliga SH : Lägerdorf will schwarze Serie beim TSB brechen

Der Einsatz von Torge Kunter ist heute fraglich.
Der Einsatz von Torge Kunter ist heute fraglich.

TSV heute in Flensburg

von
17. August 2018, 22:17 Uhr

Der erste Heimsieg der neuen Saison ist dem Fußball-Oberligisten TSV Lägerdorf jüngst mit dem 3:2 gegen Lindholm gelungen. Nun soll heute (Anpfiff: 14 Uhr) auch auf des Gegners Platz etwas für das Team von Trainer Detlef Fink herausspringen. Gastgeber ist allerdings der TSB Flensburg auf seiner Anlage an der Eckener-Straße.

Die Lägerdorfer haben ganz besonders gegen die Fördestädter etwas grade zu rücken. In den bisherigen zwei Jahren Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse in Schleswig-Holstein gelang jeweils meist trotz eines guten Spiels noch kein einziger Punktgewinn gegen den TSB. Vor einem Jahr erzielte Carstensen den 1:0-Endstand in Flensburg erst in der 88. Minute, und auch das Heimspiel verlor Lägerdorf vor wenigen Monaten mit 2:3. Mit 0:2 und 3:4 lautete die Bilanz aus der Spielzeit 2016/17 ähnlich. Höchste Zeit also, diese schwarze Serie zu brechen.

Natürlich haben die Flensburger etwas dagegen. „Ich sehe den Gegner als ein sehr spielstarkes Team mit vielen guten Einzelspielern“, sagt der im Trainingsaufbau befindliche TSV-er Torben Matz. „Sie haben ganz sicher Ambitionen zumindest auf das obere Drittel, aber mit vier Punkten aus drei Spielen ist es bei ihnen aber wohl auch noch nicht nach Wunsch gelaufen.“ Das lässt auf einen hochmotivierten Kontrahenten schließen, der nicht noch mehr Punkte liegen lassen will.

Umso wichtiger ist es für die Lägerdorfer daher, das Motto der vergangenen Woche auch diesmal zu beherzigen. Matz: „Wir müssen auf jeden Fall hinten sicher stehen, unsere defensive Grundordnung halten und gut in die Zweikämpfe kommen.“ Ganz wichtig sei auch die Kommunikation auf dem Platz: Man müsse noch mehr miteinander reden und sich gegenseitig unterstützen.

Daran kann Torben Behrens im defensiven Mittelfeld wegen anhaltender Kniebeschwerden weiterhin nicht mitwirken. Auch Christian Lipinski ist aus privaten Gründen nicht dabei. Fraglich ist der Einsatz von Torge Kunter (Kapselverletzung am Fuß), Aufschluss soll ein Test am heutigen Vormittag bringen. Wieder zur Verfügung steht nach abgelaufenem Urlaub Alexander Feist, zudem rückt Andrej Jauk in den Ligakader auf.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen