zur Navigation springen

Basketball : Kröger gibt sein Comeback

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit dem lange vermissten Center wollen die Eagles am Sonnabend gegen die Artland Dragons punkten.

Zwei Spiele noch. Zwei Mal in eigener Halle. Dann ist die reguläre Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProB vorbei. Was kommt dann für die Itzehoe Eagles – Playoffs um die Meisterschaft oder Playdowns gegen den Abstieg? Möglicherweise entscheidet sich das schon an diesem Wochenende: Ein Sieg der Eagles gegen die Artland Dragons und eine Heimniederlage des Landesrivalen aus Wedel gegen die Iserlohn Kangaroos, dann haben es die Itzehoer geschafft. Möglicherweise fällt die Entscheidung aber auch erst im letzten Heimspiel eine Woche später. Der Gegner dann: SC Rist Wedel.

Noch ist das Derby weit weg, die volle Konzentration gilt der Partie am Sonnabend um 19.30 Uhr gegen die Artland Dragons. Und das ist auch nötig: „Das ist die bestbesetzte Mannschaft der Liga“, sagt Eagles-Coach Pat Elzie. Das Team mit dem höchsten Budget verfüge über starke deutsche Akteure, die schon höherklassig aktiv waren, sowie eine Reihe von Amerikanern, einige von ihnen mit deutschem Pass. Für die Playoffs ist das Team aus Quakenbrück längst qualifiziert, auch der erste Platz ist noch möglich. Allerdings gab es am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel gegen Bernau eine bittere Heimniederlage für die Dragons – entsprechend motiviert erwartet Elzie den Gegner am Lehmwohld.

Sein eigenes Team aber auch, denn die 78:79-Niederlage in letzter Sekunde in Iserlohn tat weh. „Der Druck liegt bei uns“, sagt der Itzehoer Coach. „Aber die Jungs wissen, um was es geht.“ Die Dragons seien eine sehr gefährliche Mannschaft mit den meisten getroffenen Dreiern. Deshalb betont Elzie: „Unsere Defense muss stimmen.“ Aber auch in der Offensive sind die Gastgeber natürlich gefordert, und das möglichst ohne Schwächephase: „Wir müssen konstant auf beiden Seiten agieren.“

Mitmischen kann dabei endlich wieder Lars Kröger, der sich Anfang Dezember die Hand gebrochen hatte. „Er hilft uns auf jeden Fall“, sagt sein Trainer. Topfit sei der Center zurückgekehrt, habe in dieser Woche sehr gut trainiert. Dieses Kompliment gilt für die gesamte Mannschaft, in der allerdings Frederik Henningsen fehlte. Der Topscorer der Eagles war in der Woche krank, wird aber mit auflaufen. Elzie sieht sein Team als klaren Außenseiter, er traue es der Mannschaft aber zu, die Dragons zu schlagen. „Wir werden alles geben – gerade mit unseren Fans im Rücken.“

Auch prominenter Besuch hat sich angekündigt: Innenminister Stefan Studt hat die Einladung der Eagles angenommen. Vorsitzender Volker Hambrock hatte sie Anfang Dezember ausgesprochen, als die Eagles beim Landessportverband den Breitensportpreis für ihr Nachwuchsprogramm „Assist“ entgegen nahmen. Erwartet werden ebenfalls Landrat Torsten Wendt und Bürgermeister Andreas Koeppen. Die Unterhaltung in den Spielpausen übernehmen die Eagles Fighters. Karten gibt es bei Vision in der oberen Feldschmiede sowie online auf der Seite www.ticketflair.de. Einlass ab 18 Uhr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2017 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen