zur Navigation springen

Handball : Kremperheide ist gut gerüstet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nach dem 41:27 gegen Wagrien gegen die Landesliga-Handballer der HSG Kremperheide/Münsterdorf am Dienstag mit Zuversicht in das Pokal-Viertelfinale gegen Marne/Brunsbüttel.

Eine gelungene Generalprobe für das Viertelfinale im HVSH-Pokal am Dienstag gegen die HSG Marne/Brunsbüttel feierte die Landesliga-Handballer der HSG Kremperheide/Münsterdorf. In eigener Halle besiegten die Steinburger die HSG Wagrien deutlich mit 41:27 (20:12), belegen mit 10:4 Punkten Rang drei und halten Anschluss zur Tabellenspitze.

Nach der zweiwöchigen Pause gastierte mit HSG Wagrien die Mannschaft mit dem weitesten Anfahrtsweg der Liga in Kremperheide. Ziel der Gastgeber war es, nach der Niederlage in der Liga zuletzt nun in eigener Halle wieder Punkte einzusammeln und dadurch den Verfolger, der bisher nach Verlustpunkten gleichauf war, auf Distanz zu halten.

Bis zur neunten Minute gestalteten die Gäste die Partie noch ausgeglichen. In den sechs Minuten darauf legten die Hausherren, angeführt von einem starken Bengt Eggers, einen Zwischenspurt ein und warfen eine Fünf-Tore-Führung heraus. Großen Anteil daran hatte auch die Abwehr, die zu diesem Zeitpunkt deutlich sicherer stand, so dass auch Torhüter Malte Schultz immer besser ins Spiel kam. Bis zu Pause gelang es den Hausherren, bereits eine Vorentscheidung herbeizuführen.

Das hatte offenbar zur Folge, dass man nach dem Seitenwechsel einige Gänge zurückschaltete. Die Kremperheider Abwehr agierte nachlässiger, allerdings konnten die ersatzgeschwächten Gäste daraus kein Kapital schlagen. Außerdem scheiterten sie am eingewechselten HSG-Keeper Kristoffer Wünsche.

Interimscoach Lars Eggers ließ jeden Akteur zu Spielanteilen kommen, wobei einmal mehr kein Bruch im Spiel zu erkennen war – ein sehr positives Merkmal dieser Mannschaft. In der 46. Minute führte die heimische HSG erstmals mit zehn Toren, was spätestens jetzt die Entscheidung bedeutete. Die HSG Kre/Mü spielte die Partie locker zu Ende und sammelte viel Selbstvertrauen für den Pokalkracher am Dienstag gegen SH-Ligist HSG Marne/Brunsbüttel. Die Partie findet um 17 Uhr in Münsterdorf statt.


Tore HSG Kremperheide/Münsterdorf: Reich 9, Eggers 7, Hammer und Wengert je 5, Mogge 4, Sierck 3, Becker, Rave und Stieper je 2, Harders und Lehr je 1.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen