Fussball-Kreisklasse A : Krempe überrascht beim Spitzenreiter

Flutlichtspiel: TSV Beidenfleths Nivenco Stanisic  (vorn) versucht  Alemannia Wilsters Torschützen  Kevin Ladendorf zu stoppen.
Flutlichtspiel: TSV Beidenfleths Nivenco Stanisic (vorn) versucht Alemannia Wilsters Torschützen Kevin Ladendorf zu stoppen.

Fortuna Glückstadt unterliegt 1:4; Wilsters Reserve ist beim TSV Beidenfleth erfolgreich.

Avatar_shz von
05. November 2013, 05:24 Uhr

Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses behauptet Fortuna Glückstadt (1:4 gegen Krempe II) die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse A vor Alemannia Wilster II (2:1 gegen Beidenfleth). In der unteren Tabellenhälfte sammelte Peissen (1:0 gegen Horst II) drei wichtige Punkte, und auch Aufsteiger VfB Glückstadt entführte beim 1:1 gegen Wellenkamp einen Punkt aus Itzehoe. Flethsee/Brokdorf bleibt nach einem 1:5 in Hohenlockstedt weiter Tabellenschlusslicht.

TSV Beidenfleth – Alemannia Wilster II 1:2 (0:1). Als „Grottenkick“ bezeichnete Beidenfleths Trainer Andreas Braun die Auseinandersetzung zwischen den beiden Kreisliga-Absteigern. „Das Mittelfeld hat fast gar nicht stattgefunden, Chancen waren Mangelware“, so Braun, dessen Team durch Tore von Timo Behrens (15.) und Kevin Ladendorf (46.) mit 0:2 ins Hintertreffen geriet, ehe Christian Sliwinski zum 1:2 traf (80.). Beidenfleths Rademann scheiterte zudem mit seinem Schuss am Innenpfosten (75.).

SV Peissen – VfR Horst II 1:0 (1:0). Bei Windböen kämpften beide Mannschaften, ohne spielerisch viel zustande zu bringen. „In Peissen können wir einfach nicht gewinnen“, sagte Gästetrainer Timo Krieger nach einer weiteren erfolglosen Reise in den Norden des Kreises Steinburg. Carlos Leukel traf zumTor des Tages bereits vor dem Pausenpfiff (34.).

1. FC Lola – SG Flethsee/Brokdorf 5:1 (3:0). Auswärts derbe Klatschen, zu Hause erfolgreich – zwei Gesichter zeigt der 1. FC Lola derzeit in der Kreisklasse A. Nach dem 1:7 in Horst am Vorwochenende gelang den Hohenlockstedtern gegen Flethsee/Brokdorf die Wiedergutmachung. Durch Florian Wannewitz (31., 41.) und Samet Arslan (35.) führten die Gastgeber 3:0. Tobias Schmers 3:1 (57.) sorgte kurz für Unsicherheit, doch Nils Meyer (72.) und Alan Joldic (82.) machten alle Hoffnungen der Gäste zunichte.

SV Wellenkamp – VfB Glückstadt 1:1 (1:0). „Anspruch und Wirlichkeit lagen heute sehr weit auseinander“, ärgerte sich Wellenkamps Trainer Andreas Bischoff. Er sah kaum einen seiner Spieler in Normalform, durfte aber dennoch das 1:0 von Kevin Winkel vor der Pause bejubeln (16.). „Das war Not gegen Elend“, so Bischoff. Einer der wenigen Höhepunkte war zum Ärger der Hausherren das 1:1 von Dennis Gercken (49.), das dem Aufsteiger einen Punkt sicherte.

Fortuna Glückstadt – TuS Krempe II 1:4 (0:1). Ein kollektives Versagen seiner Mannschaft und einen völlig verdienten Sieg des TuS sah Fortunas Trainer Mirco Dittmann. „Wir haben nie ins Spiel gefunden“, so Dittmann. Krempe nutzte die Schwäche der Hausherren und führte durch Tim Wähling (16.) mit 0:1, ehe Ex-Fortunate Moritz Wähling einen Strafstoß neben das Tor setzte (52.). In der 78. Spielminute traf er dann jedoch zum 0:2. Und auch nach Christopher Calms 1:2 (82.) hatten die Kremper prompt eine Antwort durch Tobias Koch (83.) und Frederik Heidemann (85.) parat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker