zur Navigation springen

Itzehoer Störlauf : Kleine Veränderungen zum Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Planungen für die 15. Auflage am 17. Mai 2014 laufen schon wieder auf Hochtouren. Ab dem 1. September ist die Homepage für die Läufer-Gemeinde vier Wochen lang für Anregungen geöffnet. Neu ins Programm kommt ein kürzerer Lauf (ca. zwei Kilometer).

von
erstellt am 31.Aug.2013 | 18:45 Uhr

Itzehoe Nach dem Störlauf ist vor dem Störlauf: Das Organisationsteam der Itzehoer Kultveranstaltung traf sich jüngst bereits schon wieder zum ersten Vorbereitungstreffen, um auch die Jubiläumsauflage in bewährter Qualität zu planen. Schließlich heißt es ja bereits am 17. Mai 2014 wieder: Start frei zum 15. Itzehoer Störlauf.

Nach dem Ausscheiden von Gerd Freiwald, der als Vorsitzender des ausrichtenden Vereins SC Itzehoe aber weiterhin eng mit der Veranstaltung verbunden ist, wurden die Zuständigkeiten innerhalb des Orga-Teams wie folgt verteilt: Susanne Hansen (Anmeldung, Startnummernausgabe); Jens Siercks (Streckenorganisation); Rüdiger Kröger (Cirencester Park, Startbereich); Peter Hansen (Zielbereich). Susanne Hansen, die zuvor mit Gerd Freiwald die Doppelspitze in der Präsentation nach außen gebildet hatte, will nun aber nicht die alleinige „Frontfrau“ sein: „Jens Siercks, Rüdiger Kröger und ich bilden ein Dreier-Team und haben die Aufgabenbereiche von Gerd Freiwald aufgeteilt.“ Mittlerweile ist der Störlauf auch als eigene Sparte beim SC Itzehoe aufgenommen.

Um das 15. Jubiläum zu feiern, gibt es kleinere Veränderungen zum gewohnten Ablauf. So soll es zusätzlich einen kürzeren Lauf (ca. 2 Kilometer, maximal 200 Starter, ab Jahrgang 2008, Start 13.45 Uhr) geben, um den Sprung zwischen dem Kinderlauf (400 m) und den vier Fünf-Kilometer-Läufen aufzufangen. „Vielleicht können wir so noch mehr Grundschüler zum Mitmachen bewegen, für die ansonsten die fünf Kilometer noch ein wenig zu lang sind“, sagt Susanne Hansen. An den anderen Streckenlängen (5 km, 10 km, Halbmarathon) und der Anzahl der Startplätze für Läufer und Walker ändert sich nichts. Lediglich der Beginn des Kinderlaufes wird wegen des zusätzlichen Wettbewerbs auf 13.30 Uhr vorverlegt. Beibehalten wird auch die Sonderwertung zum Westküstencup mit den Halbmarathon-Läufen in Brunsbüttel, Meldorf und Itzehoe Itzehoe sowie die Wertungen zum Steinburg-Cup.

Ab dem 1. September soll außerdem auf der Internet-Seite www.stoerlauf.de eine etwa vier Wochen laufende Umfrage unter der Läuferschaft starten, auf der Anregungen und Vorschläge zum Störlauf abgegeben werden können. Dafür steht das Kontaktformular zur Verfügung. Unter den Einsendern werden eine Reihe von Startplätzen ausgelost.

Freuen können sich auch diejenigen Sportler, die an allen 15 Störlauf-Veranstaltungen teilgenommen haben werden. Sie erfahren eine besondere Ehrung. Verbessert werden sollen auf der Homepage zudem die Darstellung über Parkplätze, Anfahrt, Streckenverläufe und Ähnliches.

Auch über die Farbe für die Gym-Bags, deren Einführung sich nach einhelliger Meinung bewährt hat, sowie die T-Shirts ist bereits entschieden. Die Störläufer werden wieder gut gekleidet auf die Strecken gehen, denn Schwarz passt doch zu allem. Michael Lemm

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen