zur Navigation springen

Handball : Klassenverbleib endgültig klar machen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn wollen gegen TSV Mildstedt doppelt punkten.

von
erstellt am 27.Mär.2015 | 04:24 Uhr

Noch vier Saisonspiele stehen für die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn (18:26 Punkte) auf dem Programm, drei davon in eigener Halle. Den Anfang macht dabei die heutige Partie gegen den TSV Mildstedt (Anpfiff: 16.30 Uhr). Hier wollen die Schützlinge von Trainer Jens Timm gegen die bereits abgestiegenen Nordfriesen mit einem Sieg endgültig den Klassenverbleib perfekt machen. „Der Druck ist jetzt von der Mannschaft abgefallen“, sagt Trainer Jens Timm. „Die Stimmung ist sehr ausgelassen und ich hoffe, dass man der Mannschaft die Lockerheit und Spielfreude ansehen wird.“ Trainer und Team sind sich einig, dass man aus den verbleibenden Partie noch so viele Punkte wie möglich sammeln will.

Gegen die Mildstedter (7:37), aus deren Kader Kristof Kossow in dieser Saison ein kurzes Herzhorner Intermezzo gegeben hatte, hat der MTV gute Erinnerungen: Im Hinspiel landeten die Steinburger nach langer Durststrecke mit 29:27 den ersten Saisonsieg. Timm: „In den vergangenen zwei Jahren haben wir uns heiße Duelle geliefert und ich erwarte auch diesmal eine kampfbetonte Partie.“ Noch unklar ist, ob Stefan Hinrichs dabei sein wird, er laboriert an einer Adduktoren-Zerrung. Ansonsten sind alle Spieler fit und brennen auf ihren Einsatz.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen