Klarer Horster Sieg

Gelb-Rot für Tomeo und Suta trüben die Stimmung

Avatar_shz von
27. Oktober 2019, 12:13 Uhr

Padenstedt | Der Sieg des VfR Horst beim Tabellenletzten der Fußball-Verbandsliga West, SG Padenstedt, fiel mit 3:0 (2:0) deutlich aus, doch die Freude über den Dreier war bei den Süd-Steinburgern am Ende dann doch getrübt. Neiji Tomoe und Dragan Suta sahen beide in der 87. Minute die gelb-rote Karte und werden den Horstern am kommenden Wochenende im Derby gegen TuS Krempe fehlen.

Die Horster bestimmten in Padenstedt das Geschehen und hätten zur Pause schon deutlicher, als mit 2:0 in Front liegen müssen. Immerhin war nach 45 Spielminuten und Toren von Florian Sommer (7.) mit Volleyschuss aus 18 Metern und Alezio Peters (23.) nach Zusammenspiel mit Gorny die Vorentscheidung schon fast gefallen.

Allerdings bedurfte es nach der Pause auch zweier Glanztaten von Keeper Patrick Welack, der bei zwei Chancen für den Gastgeber Gegentore verhinderte. Mit dem 3:0 durch Dominik Bubat (86.), der einen satten 20-Meter-Schuss unten links ins Eck versenkte, war der Sieg dann in trockenen Tüchern.

Umso bitterer die Szenen, die zu den Platzverweisen führten. Neiji Tomoe wurde nach Aussage von Florian Rammer durch Zuschauer provoziert und reagierte – schon gelb-verwarnt – mit einer unsportlichen Geste, die der Unparteiische mit der Ampelkarte quittierte. Der bereits ausgewechselte ebenfalls schon gelb-verwarnte Dragan Suta reklamierte beim Schiedsrichter und sah ebenfalls den gelben und roten Karton.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen