zur Navigation springen

Faustball : Kjell Butzke hofft auf Einsätze im Nationaltrikot

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nachwuchsspieler des TSV Lola zu mehreren Bundeslehrgängen eingeladen

von
erstellt am 11.Aug.2017 | 10:00 Uhr

Das Ziel vieler ambitionierter Sportler ist, national und international zu starten und wenn möglich, Mitglied in einem Nationalteam zu werden. Hoffnung auf eine internationale Karriere macht sich aus dem Kreis Steinburg Kjell Butzke. Der Jugendliche spielt Faustball beim TSV Lola – und zwar so gut, dass bereits die Deutsche Faustball-Liga im Deutschen Turnerbund (DTB) auf ihn aufmerksam wurde und den jetzt 15-Jährigen in den vergangenen drei Jahren zu den Lehrgängen der U13 bis U15 eingeladen hatte. Der Erfolg für den Lolaner: Alle Sichtungen schloss er jeweils als einer der fünf besten Nachwuchsspieler ab.

Dies veranlasste die Verantwortlichen auf nationaler Ebene unlängst, Kjell Butzke zu einem Sichtungslehrgang nach Hannover einzuladen. Ermittelt werden sollte dort, wer ins Nationalteam der U18 einzieht, das sich in diesem Jahr bei den Europameisterschaften (EM) in der Schweiz behaupten soll. Unter den 13 Sportlern des Nordens – der Süden absolvierte seinen Sichtungslehrgang mit derselben Anzahl von Faustballern bereits Anfang April im Raum Stuttgart – war Kjell Butzke als einziger Schleswig-Holsteiner der jüngste Teilnehmer. Zwar war sein Ziel, sich in der niedersächsischen Metropole für den zweiten Sichtungslehrgang vor der EM mit 16 Faustballern zu qualifizieren und letztlich einer von zehn Auswahlspielern zu sein, der mit zu den Kontinentalmeisterschaften reist. Dieser Wunsch erfüllte sich für den Jugendlichen jedoch leider nicht. Immerhin besteht die Hoffung, dass es für ihn im nächsten Jahr besser läuft. Dann wird die Deutsche Faustballliga im DTB einen Kader zusammenstellen, der zu den Weltmeisterschaften (WM) in die USA fährt.

Auch wenn Kjell Butzke, er ist Mitglied der Landesjugendauswahl Schleswig-Holstein und in den Punktspielbetrieb seines Vereins in Mannschaften der Jugend und bei den Männern eingebunden, für die EM eine Absage erhalten hat: Am Boden zerstört ist er nicht. Im Gegenteil: „Der Lehrgang hat mir sehr viel gegeben und gezeigt, wie in einem Nationalteam gearbeitet wird“, sagte der 15-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung. Zudem habe ihn der Bundestrainer in einem Einzelgespräch auf seine Stärken und Schwächen hingewiesen und Hoffnungen auf weitere Einladungen zu Lehrgängen gemacht. Um den Anforderungen gerecht zu werden, wird sich Kjell Butzke in den kommenden Monaten insbesondere darum bemühen, seine Schlagstärke zu verbessern. Helfen will ihm dabei Marcus Himmelhan. Dass die Einberufung von Kjell Butzke in den 13er-Nord-Kader ein Erfolg für seinen Schützling ist, unterstrich der Heimtrainer: „Ich weiß, dass er sich in Hannover gut präsentiert hat, und das ist für mich erstmal die Hauptsache.“ Zu dem guten Eindruck, den der 15-Jährige in der niedersächsischen Metropole gemacht hat, zählt auch sein Engagement innerhalb einer U18-Mannschaft, die ein Turnier gegen 33 Männermannschaften und ein weiteres U18-Team gespielt hat, in dem sich ebenfalls Lehrgangsteilnehmer befanden. Dabei, so Kjell Butzke, wollte der Bundestrainer erkennen, „wie wir unter Wettkampfbedingungen spielen“. Erfreulich: Das „Team weiß“, in dem sich Butzke befand, schloss das Turnier am Ende auf Platz drei ab, „Team schwarz“ wurde nur 22.

Dass es den Faustballer Kjell Butzke überhaupt gibt, dessen größter Erfolg bisher der Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der U14-Mannschaft des TSV Lola war, ist eher dem Zufall zu verdanken. Im Hinblick auf eine Schulmeisterschaft 2007 in Kellinghusen wurde Marcus Himmelhan seinerzeit von der Schulsportbeauftragen des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes gefragt, ob er sich vorstellen könne, mit einem Team aus Hohenlockstedt dabei zu sein. Er willigte ein und bildete seitens der örtlichen Grundschule eine Arbeitsgemeinschaft und bald darauf die Faustballsparte im TSV Lola. Über die Arbeitsgemeinschaft der Schule, die aktuell bis heute angeboten wird, ist auch Kjell Butzke im Jahr 2009 zum Faustball gekommen.




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen