zur Navigation springen

Kiebitzreihe verdient sich das Remis im Duell der Aufsteiger

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Am Ende war Trainer Uwe Clasen mit dem Auftakt seiner Mannschaft in der Fußball-Verbandsliga Süd-West zufrieden. Mit einem 1:1-Unentschieden im Aufsteigerduell bei Olympia Neumünster erfüllte sich Rot-Weiß Kiebitzreihe das gesetzte Ziel. "Damit kann ich gut leben", so Clasen.

Vor der Pause verzeichneten die Neumünsteraner zunächst Vorteile. Kurz vor der Pause fiel die Führung für Olympia. Torjäger Marc Bark schloss einen Konter zum 1:0 in der 43. Minute ab, nachdem die Rot-Weißen nach einem eigenen Eckball den Ball verloren hatten.

Im zweiten Durchgang drehten die Steinburger auf, investierten mehr in die Partie und entschieden viele Zweikämpfe für sich. "Sicherlich ist noch Sand im Getriebe, aber alle haben sich bei meinem Team gut ins Zeug gelegt und sich letztlich verdientermaßen den Ausgleich verdient", schilderte Uwe Clasen.. In der 75. Spielminute fiel das Tor zum 1:1. Mit viel Tempo und Zug zum Tor waren Dennis Horn und Patrick Schröder durchgestartet. Über Simeon Duwensee kam die Kugel erneut zu Schröder, der aus 18 Metern mit einem strammen Torschuss Olympia-Keeper Christoph Rasch überwand.

Mit Michael Blume, Thomas Graf, Dennis Horn, Nils Scheppmann, Jan-Philipp Köhnke und Simeon Duwensee kamen zum Saisonauftakt bei den "Kiebitzen" allein sechs Neuzugänge zum Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen